Start Reviews Oka Over – Over ::: Review (2022)

Oka Over – Over ::: Review (2022)

Oka Over melden sich mit ihrer zweiten EP 'Over' zurück und machen deutlich, worum es ihnen geht. Ein bisschen Punk, ein bisschen Ska...in Kombination mit humorvollen deutschen Texten.

0
Oka Over - Over (2022)
Oka Over - Over (2022)
- Werbung -

Oka Over sind ein Quintett aus Dresden, welches sich zu Beginn der Pandemie, im Jahr 2020 zusammengefunden hat. Mittlerweile ist ihre zweite EP erschienen, welche auf den Namen Over hört.

Eröffnet wird die EP mit einem Intro, welches gut erahnen lässt, was da noch kommen soll. Midtempo-Drums, ein blubbernder Basslauf, untermalt von einem verspielten Gitarrenriff. Die Bläser machen klar, dass es hier nicht um schlichten Deutschpunk geht, sondern auch Ska-Einflüsse zum Tragen kommen. Hervorzuheben ist allerdings der Name des Intros, welcher mir besonders gut gefällt: Sir Frog 2: Return Of The Guttershark. Herrlich!

Das zweite Stück Berlin spricht mir (und sicher vielen anderen) aus der Seele. Berlin ab und zu ist ganz nett… aber wohnen muss ich da trotzdem nicht. Nach einer Minute ist das Stück auch schon vorbei. Warum auch nicht, wenn alles gesagt ist.

Im Anschluss folgt Listplatzbocki. Eine Hommage an den augenscheinlichen nächtlichen Lieblingssnack der Truppe. Ein Song der definitiv gute Laune transportiert und vermuten lässt, dass die Band Spaß hat, bei dem was sie da tut.

Den Abschluss der 10-minütigen EP macht „Fragen“, wo textlich nochmal etwas ernstere Themen in den Blick genommen werden. Das rundet die Platte auf jeden Fall ab.

Auch wenn es musikalisch nicht ganz mein Geschmack ist, hinterlässt die EP bei mir doch einen positiven Eindruck. Spaß und Witz kommen definitiv nicht zu kurz, weshalb ich mich darauf freue die Band irgendwann einmal live zu sehen. Dürfte ja nicht mehr so lange dauern, wenn man schon in derselben Stadt wohnt.

- Werbung -
BEWERTUNG
Songs
Sound
Coverartwork
Lyrics
Vorheriger BeitragDas war das Outbreak Fest 2022
Nächster BeitragEVERGREEN TERRACE im Sommer 2022 auf Euro-Tour
Fuck Life... But How To Live It?!
oka-over-over-review-2022Oka Over veröffentlichen mit ihrer zweiten EP eine solide Platte, auf der der Spaß nicht zu kurz kommt. Jetzt darf man auf ein mögliches Album gespannt sein.

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein