- Werbung -
Start Reviews

Shoreline – You Used To Be A Safe Place ::: Review (2018)

2
Artwork by Josua | Homesick Merch
- Werbung -

Ich gebe es ja zu, in erster Linie wollte ich diese Platte aufgrund des zuckersüßen Covers besitzen. Dass die Newcomer aus Münster allerdings nicht nur Meister des Cover-Artworks sind, hätte ich bei einer Debüt-EP nicht erwartet.

Hier liefern Shoreline vier Songs ab, die mich sehr sehr traurig machen, dass es davon nicht mehr gibt. Bei all den grandiosen LP-Veröffentlichungen dieses Jahres, sind es dann allerdings 50% der EP mit dem Titel You Used To Be A Safe Place, die mir am Ende des Jahres doch am allerbesten gefallen!

- Werbung -

Recovery und Breakfast (at 5 p.m.) sind absolute Highlights des Jahres – bitte mehr davon!

You Used To Be A Safe Place ist im Januar 2018 über Uncle M Music erschienen.

Das Review stammt aus dem Jahresrückblick von Jule, den ihr hier nachlesen könnt.

- Werbung -
Vorheriger BeitragASTPAI – Drummer Toni verlässt Band
Nächster BeitragBest-Of HC-Punk: Felix‘ Höhepunkte im Jahr 2018
Ich bin die Jule, Jahrgang ‘92, aus dem schönen Landshut in Niederbayern. Seit April 2017 bin ich Teil des AWAY FROM LIFE-Teams. Neben sporadischen Reviews und Konzertberichten präsentiere ich regelmäßig die Top-10-Songs und belästige euch jeden Monat mit unserem Newsletter. Am wohlsten fühle ich mich in melodischen Punk-Rock-Gefilden, dabei darf es weder an rauen Stimmen noch an harmonischen Gitarrenriffs fehlen!

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein