Start Sonstiges Action Rock The Hip Priests – Roden House Blues ::: Review (2023)

The Hip Priests – Roden House Blues ::: Review (2023)

0
The Hip Priests - Roden House Blues (2023)
The Hip Priests - Roden House Blues (2023)

The Hip Priests – Roden House Blues (LP/CD – The Sign Records – 2023)

The Hip Priests aus England legen ihr fünftes Album vor. Das Roden House ist das Gebäude in dem sie proben.
Musikalisch liefert die Band wiedermal mehr ab als erwartet, und die Erwartungen sind von meiner Seite her wirklich hoch, immerhin verfolge ich die Band seit den 00er Jahren!

Das Album wird mit Trojan Horseshit eröffnet, einem schnellen Action Rock Banger! Und genau da macht die Band weiter. Elf Songs lang gibt es hier akustisch aufs Fressbrett!

- Werbung -
– Empfehlung: Thin Ice - A Matter Of Time

Wahrhaftige Meisterwerke gibt es auf der Platte auch zu genüge. Meine absoluten Highlights sind Can’t Abide With Me, welches bereits auf einer Split 7″ mit The Good, The Bad & The Zugly veröffentlicht wurde, und Shakin‘ Ain’t Fakin‘. Aber es sind eigentlich NUR Hits auf dieser Platte. Ungelogen und nicht übertrieben!

Gitarrist Ben ist das erste Mal auf einem Album der Hip Priests zu hören. Ein Gewinn für die Band, nicht nur weil er den Altersschnitt ordentlich senkt, sondern weil er Gitarre spielt wie ein junger Gott!

Im April kommt die Band übrigens schon auf Tour. Zusammen mit Lucifer Star Machine spielen sie eine Hand voll Shows in Deutschland. Die Termine findet ihr HIER!

 

- Werbung -
– Playlist: Happy Release Day

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein

Die mobile Version verlassen