Start News Quitters – Captain Are We Thinking? ::: Review (2022)

Quitters – Captain Are We Thinking? ::: Review (2022)

0
Quitters - Captain Are We Thinking? (2022)
Quitters - Captain Are We Thinking? (Artwork, 2022)

Frankreich ist im Bereich des melodischen Punkrock meines Wissen nicht bei den Big-Playern dabei. Es sind wenig bekanntere Vertreter in dem Genre, die mir bekannt sind, vielleicht Burning Heads und Uncommon Men From Mars (Ob es die beide wohl noch gibt?). Um so erfreulicher, dass ich mal was aus dem Nachbarland zu hören bekomme.

Wie gesagt, Quitters sind im Punkrock mit Melodie zuhause und legen hier bereits den zweiten Longplayer vor. Gehört habe ich von der Band vorher nichts, obwohl sie wohl viel touren und bereits 7 Jahre auf dem Buckel haben.

Das Coverartwork des Albums finde ich echt gut und macht das Plattenregal sicher chiquer. Leider liegt mir nur digitales Material vor und ich habe kein Booklet zur Hand, also hierzu kann ich keinen Kommentar geben. Released wird Vinyl, Cd und digital.

Gut gemischt gibt es hier schnelleren und Midtempo-Stoff, der recht schnell ins Ohr geht. Abwechslungsreicher Gesang und einfallsreiche Gitarrenriffs und -melodien machen das Album kurzweilig. Den letzten Songs geht ein bißchen die Puste aus und fallen in puncto Originalität gegen die ersten 2/3 etwas ab. Die rockigeren Nummern kommen meiner Meinung nach besonders gut.

Textlich, leider fehlt das Booklet um es genau nachzulesen, werden hier sozialkritische, nachdenkliche und persönliche Themen besungen. Wie das Wortspiel im Titel vermuten lässt.

Der Sound ist gut produziert, aber nicht übermäßig fett gemacht.

Anspieltipps sind When The Sun Goes Down, Welcome To Hell und die Single Broken World. Zu Borders und When The Sun Goes Down gibt es ansehnliche Videos.

Fazit: Das Rad wurde hier sicher nicht neu erfunden, aber auch nicht zu Tode gefahren. Die Songs machen beim ersten Hören Spaß und bei vielen kann man beim vertieften Hören immer was entdecken. Wer mal eine neue Band entdecken will, die melodischen Punkrock mit Tiefe machen, ist hier richtig.

- Werbung -

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein