- Werbung -
Insanity

15 Years of Tears and Beers – ein Titel, der zu gefallen weiß und einer der Gründe, weshalb ich mir den Jubiläums-Sampler von Red Scare Industries aus Chicago einmal genauer angehört habe. Toby Reg ein ehemaliger FatWreck Mitarbeiter hat das Label vor 15 Jahren gegründet und seitdem einige Veröffentlichungen zu verzeichnen.

Auf dem Sampler sind unter anderem auch zwei unveröffentlichten Stücke zu hören, eines von Brendan Kelly, der The Lillingtons covert, und eines von Broadway Calls, der ein Song von The Menzingers zum Besten gibt. Als weitere exklusive Songs enthält der Sampler den ersten neuen Sundowner-Song seit Jahren und den ersten Song von Lippies seit ihrer Reunion.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Meine persönliche Höhepunkte des Albums sind Maine Or Oregon von The Copyrights, Acid Head von The Lippies und vor allem Sunday Morning von Broadway Calls.

Fazit: Abwechslungsreicher Sampler mit vielen richtig guten Songs – hört rein und lernt Red Scare Industries kennen.

Tracklist

01. The Copyrights “Maine or Oregon”
02. Sincere Engineer “Dragged Across the Finish Line”
03. Broadway Calls “Sunday Morning”
04. Sam Russo “The Window”
05. Elway “High Drama, Low Comedy”
06. The Bombpops “East and West”
07. Garrett Dale “Dead Body”
08. Tightwire “AYL”
09. Brendan Kelly and the Wandering Birds “All I Hear Is Static”
10. Ramona “Yeah Again”
11. MakeWar “TJ”
12. The Brokedowns “Thinking With The Lights On”
13. Sundowner “Bleed Together”
14. The Lippies “Acid Head”
15. Billy Liar “The Escapist”

- Werbung -
Demons Run Amok
 
Vorheriger BeitragSplit: Rude Pride / Lazy Class ::: Review (2019)
Nächster BeitragTHE WARRIORS veröffentlichen neues Album „Monomyth“
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein