Aktion Index – Aktion Index ::: Review (2021)

Mit ihrem Debutalbum zeigen Aktion Index unmissverständlich, um was es ihnen geht und bedienen dabei leider jedes Klischee, welches Deutschpunk bereithält.

0
- Werbung -
WTF Records

Aber eins nach dem anderen. Bereits bei den ersten Klängen von Aktion Index wird klar, dass die Jungs es ernst meinen und bei der Produktion keine Kompromisse eingegangen sind. Ein kräftiger Sound untermalt die markante Stimme des Sängers, welche mir von Anfang an gefällt. Mit leicht angerauten Vocals kann man im Punkrock (und bei mir) nie viel verkehrt machen.

In den Lyrics bezieht die Band unter anderem Stellung zu Themen wie Homophobie, Wutbürgertum und die Gefahr einer Flucht über das Mittelmeer. Die Ausdrucksweise ist in erster Linie alltagstauglich, leicht verständlich und ab und zu ein wenig plump. Andererseits hat sich Deutschpunk dahingehend noch nie wirklich von einer anderen Seite gezeigt, oder?! Im finalen Song Ballkleid wird dann in feinster A.C.A.B.-Manier mit den „Bullenschweinen“ abgerechnet, was bei mir letzten Endes dazu führt, dass der Ofen wirklich aus ist.

Aktion Index ist eine Deutschpunkplatte, welche genau das erfüllt, was man von einer solchen erwartet. Innovativ oder spannend ist da leider überhaupt nichts. Allerdings werde ich die Band im Blick behalten und bin gespannt, was das zweite Album mit sich bringt.

- NEWSLETTER -

Als Anspieltipp möchte ich gerne Flucht in die Freiheit nennen, welcher durch einen unerwarteten Gitarrensound überzeugt und sich vom Rest des Albums abhebt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -
Bull Brigade

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein