Barrierefrei beim Full Force 2019

0

Tja, was soll man sagen bzw. schreiben, wenn man auf dem Festivalgelände fröhliche Menschen durch die Gegend fahren sieht…fahren? Manche können das, manche müssen geschoben werden, dann gibt es wieder welche, die eine schwere Hüft-OP hatten, andere haben schwere Probleme mit den Beinen und können, ja wollen nach Jahren unbedingt auf Krücken los, aber halten es dann leider nicht durch und brauchen dann doch einen Rollstuhl. Und dann gibt es Fälle wie Gabor, ein toller Typ, ein Lebensbejahender, ein Kämpfer, mit einem tollen Herz, leicht tätowiert, mit weichen Seiten, flotten Sprüchen und einem Handicap (hier seine Geschichte bei Wings For Life).

Barrierefrei beim Full Force 2019

Er ist nach einem Unfall gelähmt. Und zwar nicht nur ein bisschen, sondern vom Hals abwärts, er kann seine Körpertemperatur zum Beispiel nicht regeln. Jenny ist eine Freundin, eine helfende Hand, eine „Mutti“ aber vor allem ist sie eine 24 Stunden Pflegekraft, die Gabor bei allem hilft, den ganzen Tag, die ganze Nacht, bei Wind und Wetter, bei Konzertfahrten und vielem mehr.

Zum Glück hat er sie und eine tolle Familie, wie ich eine Woche vorher feststellen durfte. Denn sie teilen den Musikgeschmack und sind eigentlich gerne draußen. Aber warum schreibe ich „eigentlich“? Man muss sich das so vorstellen, dass rund ein Tag vor einem Event Vorbereitungen getroffen werden müssen, der Event, egal ob Festival oder Konzert ist ein Tag und der zerrt bei beiden an den Kräften, somit ist ein Tag auch zum runterkommen nötig.

- Werbung -
Stäbruch Festival
Barrierefrei beim Full Force 2019

Können wir „Normalgänger“, bezogen auf dieses Festival, uns das vorstellen?! Ist es in dem Kontext nicht albern und rücksichtslos über warmes Bier zu meckern? Fake Erdbeerbowlestand? Ein zu weiter Weg zum Gelände? Ist es nicht eher so, dass wir uns mal hart glücklich schätzen sollten, diesen Weg noch gehen zu können? Zur Not halt Shuttle fahren. Das die meisten von uns noch springen, sich im Circlepit auslassen  und Stagediven können? Ich kann euch versprechen, Gabors mehrere 10.000 Euro teurer, das Leben positiv beeinflussender Rollstuhl kann das nicht und trotzdem grinst und lacht dieser verrückte Kauz, wippt mit seinem Schädel vor Freude und reißt die Menschen um sich rum mit, dem Leben positiv gegenüber zu stehen. Und um es hier ganz deutlich zu sagen:

„DANKE Barrierefreies Festival!“

Barrierefrei beim Full Force 2019

Domi vom Barrierefreien Festival hat sich für uns Zeit genommen in einem kleinen Interview zu erläutern, worin deren Aufgabe besteht und welche Voraussetzungen es bei einem Festival braucht. Ohne diese Organisation, wäre es Gabor nicht möglich gewesen dieses Festival zu besuchen. Es ginge einfach nicht.

Im nachstehenden Video (sorry wegen der Soundprobleme) wird erklärt warum. Denn er braucht zum Beispiel das Auto in seiner Nähe. Ich habe auch seine Fahrt von vor der Hauptbühne bis in sein Camp mitgefilmt, damit man mal ein Gespür dafür bekommt, wo denn eigentlich der Unterschied so liegt. Auch hier ein Beispiel: Während ich die Möglichkeit hätte, einfach ebend die Treppen von unserem Startpunkt aus hochzuspurten und in ca. in einer Minute beim Klo wäre, braucht Gabor, nur angenommen zu dem Punkt, ca. sieben Minuten. Man stelle sich das Ganze mal nur bei einem plötzlichen Regen vor, wo noch mehr Menschen umher eiern, es rutschig und schlammig wird. Seine Fahrt ist mit im Video integriert.

Hier mal nur die Fahrt, ungeschnitten und in einem Rutsch (für Smartphonenutzer so besser zu sehen).

Nochmals vielen Dank Domi von Barrierefreies Festival , dass Du Dir Zeit genommen hast. Vielen Dank an Gabor und Jenny, dass ihr es mir ermöglicht habt, mal einen Bericht dazu machen zu können! Vielen, vielen Dank an die Besucher des OWOC (eine Woche zuvor), die es mir ermöglicht haben, dem Gabor einen geilen Tag zu bereiten!

Da bleibt nur noch zu sagen: Festivalveranstalter, traut euch an die Sache ran! Und an die Behinderten, Geschädigten und deren Partner, Pfleger, was auch immer, achtet auf Barrierefreies Festival, wo sie vertreten sind, denn dort ist definitiv barrierefrei drin und helfende Hände vor Ort!

Viel Spaß wünschen wir euch!

Cheers

Günni

Barrierefreies Festival
- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein