Booze Cruise Festival 2020 surft auf vierter Band-Welle

0

Nach den ersten drei Bandwellen gibt es für das Booze Cruise nun die nächsten Bestätigungen für den Juni 2020. Dort unter anderem mit dabei MakeWar und 13 Crownes. Hier alle Neubestätigungen:

MakeWar, 13 Crowes, Abramowicz, Reconciler, Secondhand Underpants, Walter Etc., The High Times, Scott Rocket

Bereits zuvor wurden weiter über 50 Bands für das Festival bestätigt. Mit dabei uner anderem Hot Water Music, Lagwagon und The Menzingers. Hier alle bisher angekündigten Bands für das Booze Cruise 2020:

Line-Up Booze Cruise 2020

Hot Water Music, Lagwagon, The Menzingers, Good Riddance, Spanish Love Songs, Press Club, Frankie Stubbs, Hysterese, The Run Up, Überyou, Distants, Primetime Failure, The Jukebox Romantics, Billy Liar, The Sewer Rats, Little Teeth, Irish Handcuffs, Captain Asshole, Lone Wolf, Fights And Fires, nosugarrocknroll, Custody, Shellycoat, Circles, Ana Drinks Dogpiss, Cory & Kirsty Call, The Muttnicks, White Crane, The Carolyn, Pity Party, Ramona, Dikembe, Second Youth, Cold Wrecks, Resolutions, Bike Age, Movin In Stereo, Norbert Buchmacher, Worst Advice, Alright, Guilhelm, Supperplx, Late Bloomers, Bucky Harris, Casually Dressed, Entropy, Speedgirls, Spanish Love Songs, Worriers, Arterials, Hot Knife, Hell & Back, Joe McMahon, Good Friend, Yawners, Eaten By Snakes, Henri Parker, Jason S. Thompson, MakeWar, 13 Crowes, Abramowicz, Reconciler, Secondhand Underpants, Walter Etc., The High Times, Scott Rocket

Das Festival der anderen Art

Wenn ihr Lust auf ein Festival der anderen Art habt, dann seid ihr mit dem Booze Cruise genau richtig!

- Newsletter -
 
Lagwagon (Photo by Sandra of Hate Divides – Music Unites)

Nachdem die ersten vier Ausgaben allesamt ausverkauft waren, dreht das Booze Cruise Festival in Hamburg vom 12. bis 14. Juni 2020 seine nächste Runde. Dann werden wieder die angesagtesten Punk-Rock-Bands am Hamburger Hafen anlegen, um die Hafenstadt zum Beben zu bringen.

Die Bands spielen an verschiedenen Locations, bei denen es sich nicht nur um alteingesessene Clubs handelt. So werden die Künstler auch einmal ganz unkonventionell in einer Fischbrötchenbude, einer Bierbrauerei oder auf einer umgebauten Hafenfähre ihr Set zum Besten gegeben. Das gute dabei: Die Venues können allesamt zu Fuß abgegangen werden!

Instagram

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein