Dubioza Kolektiv - #fakenews (2020)
Dubioza Kolektiv - #fakenews (2020)
- Werbung -
Nuclear Blast

Dubozia Kolektiv gibt es bereits seit 2003. #fakenews ist bereits ihr zehntes Album, wenn ich richtig gezählt habe. Tatsächlich habe ich vorher nicht von der Band gehört, auch nicht von ihrer Zusammenarbeit mit Manu Chao (Red Carpet). Die Band stammt aus Bosnien und Herzegowina und spielt eine Mischung aus Balkan-Sounds sowie allen erdenklichen Musikrichtungen wie Ska, Punk, Reggae, Electronic und Hip-Hop. Wie sich das anhört? Nun, entweder arg stressig oder extrem cool, je nach Sichtweise.

Wie es sich für einen solchen Stilmischmasch gehört entstanden so gut wie alle Songs mit Gastinterpreten. Hervorzuheben ist hier sicherlich Manu Chao, die bei Cross the Line (1. Version) Hand anlegen und diesen gleich zur Eröffnung des Albums zu einem Hit werden lassen. Dann Earl Sixteen, ein bekannter Dub-Reggae-Künstler, der den wirklich fantastischen Space Song zum zweiten Hit des Albums macht. Weitere Featurings sind Soviet Supreme, Los de Abajo und Robby Megabyte, bevor die restlichen fünf Tracks, auch der Radio Edit von Cross the Line ohne Gäste auskommen. Echte Hits sind darunter French Song und Wild Wild East.

Was dem Album gut tut ist der Spaß an Sprache und die zahlreichen Anspielungen, bekannte Melodien und Textpassagern, die einen sicherlich mehr als zwei Durchläufe lang beschäftigen. Dazu kommt ein wunderbarer Optimismus, den man heute immer seltener findet.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natürlich wiederholen sich auch einige der ungewöhnlichen Songideen und man muss ein gewisses Faible für schnell wechselnde Songstrukturen mitbringen, um dem Album etwas abzugewinnen. Aber dann ist #fakenews sicherlich ein Gewinn.

Tracklist

1. Cross The Line feat. Manu Chao
2. Space Song feat. Earl Sixteen
3. Minimal feat. Soviet Suprem
4. Hoy Marijuana feat. Los de Abajo
5. Take My Job Away feat. Robby Megabyte
6. Don’t Stop
7. French Song
8. Dumb
9. Wild Wild East
10. Cross The Line (Radio Edit)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein