GET JEALOUS legen in Live-Session „Gabriele“ vor

Normalerweise sind Get Jealous laut, wild und unbändig. So habe ich sie kennen- und lieben gelernt. Doch diese Weihnachten werden Get Jealous leise und intim.

0
- Werbung -
WTF Records

Das Trio um Get Jealous kommt ursprünglich aus den Niederlanden und ist seit 2020 in der aktuellen Besetzung unterwegs. Musikalisch bewegt sich die Band im Pop Riot / Punk und zeichnet sich durch eine hohe Spielfreude aus.

Eine ihrer Traditionen ist, dass zu Weihnachten ein Song veröffentlicht wird. Im Gegensatz zu dem normalen Auftreten der Band, ist der Song dieses Jahres ruhig und sehr persönlich. Get Jealous hat sich mit folgendem Text bei mir gemeldet, der perfekt geschrieben ist. Daher bin ich mal so frei und zitiere ihn folgend.

Dieses Jahr wird es keine Single auf Spotify, sondern eine Live Session von einem komplett neuen Song, den wir über und für Mareks Mutter geschrieben haben, die sich dieses Jahr ihr Leben genommen hat.
Gabriele, so heißt sie, war wahrscheinlich unser größter Fan. Ohne sie hätte es unsere selbstgesprayten Vinyls so nicht gegeben. Außerdem hat sie uns immer mit unseren weltbekannten pinken Tape versorgt, sobald es wieder im Angebot beim Discounter war und kam zu jeder Show, die nicht zu weit weg war. Obwohl unsere Nummern eigentlich immer sehr laut und Punk sind, ist dieser Release nur mit Bass und Vocals, da sie das insgeheim immer am schönsten fand.

Trotz des traurigen Anlasses empfinde ich den Song als hoffnungsvoll, zuversichtlich und dankbar. Passend dazu fällt mir eine Zeile von Kreftich aus dem Song Am Rhein ein:

- NEWSLETTER -

Doch ab und zu und ohne Warnung flüstert der Wind,
warum die allerschönsten Lieder gar nicht traurig sind.

Der Song kann auf der Webseite der Band kostenlos heruntergeladen werden.

Telefonseelsorge Deutschland:

  • 0800 1110111
  • 0800 1110222
- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein