Home Reviews Ghost Street ...

Ghost Street – Stagnation in Trümmer ::: Review (2017)

0

Ghost Street veröffentlichte im vergangenen Jahr über Dedication Records ihr neues Album Stagnation in Trümmer. Hier gibt es Deutschpunk, der mit einer ordentlichen Hardcore-Kante daherkommt. Also nicht den Indiepunk a la Turbostaat und Fjört, der derzeit von so vielen gefeiert wird.

Die 14 deutschsprachigen Songs lassen vielmehr an Rawside und Konsorten erinnern und kommen mit ordentlich Feuer und Brutalität aus den Lautsprechern geströmt. Dass Ghost Street ordentlich Wut im Bauch haben, hört man bei der Platte jedenfalls zu jederzeit heraus. Ein Soundtrack zum Molotow bauen! FFO: 80er Deutschpunk ala Vorkriegsjugend.

Tracklist:

1. Der Eintrag
2. In Flammen
3. Lifestyleleichen
4. Wie Religion
5. Bluthund
6. Knüppel + Tritte
7. Stagnation in Trümmern
8. In den Ruin
9. Giftkanal
10. 99 Teilen auf
11. Gewissenspardies
12. Für kurze Zeit
13. Mensch von Welt
14. NSU

Demons Run Amok - Fest

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben