Goldzilla vs Dortmund
- Werbung -
WTF Records

Durch das Schreiben für AWAY FROM LIFE entdecke ich ja immer wieder Bands, die wahrscheinlich komplett an mir vorbei gegangen wären. Manchmal wäre das nicht weiter schlimm, anders sieht das da bei Goldzilla aus. Schon das Anschreiben und die Infos, die die Band mit den Songs mitliefert macht schonmal Spaß und weckt die Neugierde auf die Songs. Goldzilla machen Deutschpunk, Deutschpunk mit Dreampop-Einfluss. Wie das wohl klingt. Hier liegt mir also das Album Goldzilla vs. Dortmund vor, dass am 24. Juni 2022 veröffentlicht wird. Hören wir mal rein.

Goldzilla Promofoto

Ein nettes auftreten und gute Informationen alleine, reichen nicht aus, um das Herz des Schreiberlings zu gewinnen. Die Musik muss natürlich passen und was soll ich noch lange drumherum sabbeln. Bei Goldzilla vs. Dortmund passt es. Also nette Typen mit guten Infos und geiler Mucke. Mit Dreampop kann ich immer noch nichts anfangen, aber der Deutschpunk Anteil ist deutlich der prägnantere Teil und irgendwie passt diese Mischung. Musikalisch geht es gut ab. Ein meistens sehr schön treibendes Schlagzeug, dazu fette Gitarrenriffs und abwechslungsreicher Gesang, an dem scheinbar alle drei beteiligt sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die ersten Zeilen die einem entgegengeschmettert werden sind:

„Wär Deutschpunk nicht tot, ich würd ihn erschießen“

Das macht gleich Bock auf mehr. Das Trio geht gut zur Sache und prangert den einen oder anderen Missstand auch in der eigenen Szene an. Sexismus zum Beispiel, der gerade ja eh ein großes Thema ist und hier stark im Fokus des Trios liegt. Eindeutig wird sich hier positioniert. Auch die üblichen Themen werden von Goldzilla beleuchtet. Deutschland, Nazis und Bullen kriegen verbal ein paar in die Fresse. Auch das Thema seine Träume nicht zu verwirklichen nehmen sich Goldzilla zur Brust und singen von gepackten Koffern, die aber nie genutzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goldfinger vs. Dortmund wirkt etwas frischer als viele andere Deutschpunk Bands, die zurzeit unterwegs sind. Die Texte haben Inhalt und nicht nur platte Parolen. Ja tatsächlich muss ich gestehen passt der Dreampop-Einfluss echt gut dazu. Ein einfacher aber trotzdem abwechslungsreicher, fresher Sound, den sich Goldfinger da angeeignet hat. Schönes Debütalbum, dass von mir eine Kaufempfehlung bekommt.

Ich bin gespannt wie es weitergeht und ob sich Kotze, Köter und Motte Live genauso gut schlagen.

- NEWSLETTER -
Vorheriger BeitragHappy Release Day! Diese Alben sind heute erschienen (KW 24, 2022)
Nächster BeitragCANDY präsentiere mit „World Of Shit“ weitere Single vom kommenden Album
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein