Ok, vielleicht sind die Straight Edger xRepresentx aus Pennsylvania (USA) noch ein wenig zu jung, um als Legenden durchzugehen. Doch hier zählt nicht nur das Alter, seit 2003 gibt es die Band nun, sondern was eben der Bandname aussagt.

True At All Costs hieß das Debut-Album aus dem Jahr 2006, und wenn dann alle Zaunpfähle wild in diese eine Richtung winken, ist es schön, wenn auf die unzweideutigen Hinweise dann auch die erwartete kompromisslose Musik folgt. Self-Enforcement Hardcore wird geboten, sowohl dynamisch, als auch mit diesen energiegeladenen Mosh-Parts, von welchen es dann Crowd-Videos im Netz zu sehen geben wird.

Moshen kann man aber auch zur Not in den eigenen vier Wänden und xRepresentx machen ordentlich Laune, bis zur anstehenden Tour, die doch etwas überraschend kam, schon mal die Stehlampe zuhause umzuhauen. Wie immer natürlich rücksichts- und respektvoll, denn auch die Lampe hat ein Recht auf ihren Spass.

Auf True At All Costs folgten dann noch zwei Mini-Alben, eine Split und eine Ep, wobei letztere mit 2014 als Veröffentlichungsjahr das jüngste Release stellt. Bis zur Tour, wo unter anderem ein Auftritt als Co-Headliner am Return To Strength Festival ansteht, soll mit DeadxSet übrigens auch noch eine neue Platte herausgebracht worden sein. Alle Daten der Tournee sollen in absehbarer Zeit bekannt gemacht werden. Hier schon mal alle bisherigen Orte.

17.05.19 Bar American – Middelburg (NL)
18.05.19 tba – Ruhrgebiet (D)
19.05.19 Café de Meister – Geleen (NL)
20.05.19 JuZ – Saarlouis (D)
25.05.19 Return To Strength Festival – Querfur (D)
26.05.19 tba – Amsterdam (NL)

Booking: marco@mad-tourbooking.de

1 Kommentar

  1. Sehr peinlich die Band. Angefangen von „edgebreak means face break“ Sprüchen bis zu unzähligen X’en auf dem Körper tätowiert. Man kann seine Einstellung auch für sich behalten oder zumindest nicht damit bis zur Erschöpfung rumposaunen.

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben