- Werbung -
Optimist

Paranoya ist eine bereits 1994 gegründete Punk-Band aus Hamm in Nordrhein-Westfalen, die im Frühjahr 2017 eine neue Single mit dem Titel Dämonen veröffentlichte. Diese enthält die beiden Songs Dämonen und End///lich, die stilistisch nur sehr schwer ein Genre zugeordnet werden können. Ich würde sagen, dass Paranoya einen Mix aus Straßenpunk, Country und Thrash spielen. Sowohl der Mix als auch die beiden Songs klingen ein wenig seltsam und gewöhnungsbedürftig.

Während ich die Single nach dem ersten Hördurchgang noch also totalen Mist abgestempelt hätte, muss ich nach der dritten Runde zugeben, dass die beiden Songs ihren Charme haben und alles andere als schlecht sind. Da ist man fast schon ein wenig enttäuscht, dass die Single bereits nach knappen sechs Minuten Spielzeit wieder zu Ende ist.

Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Streetpunk-Bands aus den 90ern wie beispielsweise Dritte Wahl oder Rawside sind die beiden Songs hier klanglich weitaus weniger aggressiv. Das wirkt sich auch auf die Texte aus, die vielmehr nachdenklich als plakativ wie beispielsweise auf den Schlachtrufe BRD Samplern sind.

Wer nach der Single noch nicht genug von Paranoya hat, empfehle ich einmal in das aktuelle Studioalbum Fragmente (2015) reinzuhören, das ganze 11 Songs enthält.

- Werbung -
Ninetynine

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben