- Werbung -
WTF Records

Würde man hier nicht die Musik, sondern den Bandnamen besprechen, wäre es im Falle von Pogendroblem eine 1 mit Sternchen. Ich musste wirklich mehrfach lesen, um zu erkennen, dass es sich hier nicht um eine Band mit den Namen Drogenproblem handelt; ein Zungenbrecher ist es auch noch – P O G E N D R O B L E M! Mit Erziehung zur Müdigkeit legen die Bergisch Gladbacher jedenfalls nach zwei EPs nun ihr Debütalbum vor.

Wie der Titel schon ankündigt, gibt es hier zehn deutschsprachige Nummern, die richtig schnell, ohne großen Schnickschnack, herausgeprügelt werden. So knacken lediglich zwei Tracks die 2-Minuten-Marke. Soundtechnisch geht das Ganze sehr in Richtung rohen 80er Deutschpunk irgendwo zwischen Slime, Toxoplasma und Daily Terror daher. Auch die Produktion ist alles andere als glatt und eher rumpelig gehalten, was perfekt ins Gesamtbild von Pogendroblem passt.

Alles in allem sehr runde Nummer, die Fans von 80er Jahre Punk-Musik sicherlich gefallen wird.

Erziehung zur Müdigkeit ist am 21. September 2018 über In A Car Records erschienen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist

01. Alles Brei
02. Gebrochen
03. Foodorable
04. Banden
05. Netzwerken
06. Le Café C’est Moi
07. Hambacher Forst > Hambacher Fest
08. Scheisswelt
09. Schnoeselpunx
10. Dabben Im Nachtbus

- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragThe Casualties – Written In Blood ::: Review (2018)
Nächster BeitragNOTHINGTON und SWINGIN‘ UTTERS veröffentlichen Split
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.
pogendroblem-erziehung-zur-muedigkeit-review-2018Würde man hier nicht die Musik, sondern den Bandnamen besprechen, wäre es im Falle von Pogendroblem eine 1 mit Sternchen. Ich musste wirklich mehrfach lesen, um zu erkennen, dass es sich hier nicht um eine Band mit den Namen Drogenproblem handelt; ein Zungenbrecher ist es...

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein