Snotty Cheekbones - Avanti (2021)
Snotty Cheekbones - Avanti (2021)

Unverhofft kommt oft und so trudelt kurz vor Jahresabschluss noch eine echte musikalische Überraschung bei mir ein. Und die kommt aus der Schweiz, genauer gesagt aus dem schönen Winterthur in Form einer 10inch Platte, hört auf den Namen Avanti und ist eigentlich schon am 1. Oktober auf dem österreichischen Label Monster Zero Records erschienen. Verantwortlich dafür sind die Snotty Cheekbones, die sich bereits im Jahre 1999, also im vergangenen Jahrhundert!!!, gegründet haben und somit bereits auf eine ordentliche Bandgeschichte zurückblicken können.

Snotty Cheebkones (Bandfoto)
Snotty Cheebkones (Bandfoto)

In der sind sich die Jungs übrigens stets treu geblieben und liefern auch auf ihrem neuesten Output knapp 25 Minuten straighten Punkrock ohne Schnörkel und Experimente. In guter, alter Ramonescore-Manier spielen sie sich dabei durch die insgesamt elf Songs ohne dabei langweilig oder monoton zu werden. Zwar wird hier auch nicht unbedingt das Rad neu erfunden, mir zumindest zaubern die Tracks in der jetzt doch recht trüben und dunklen Jahreszeit ein Lächeln auf die Lippen.

Mein Anspieltipp für all diejenigen, die jetzt mal reinschnuppern wollen wäre auf jeden Fall Sunny Day. Denn der Name hält was er verspricht und liefert das Feeling, um sich zumindest im Geiste an die warmen Sommertage zurückzuerinnern.

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:

  1. I Remember
  2. Island
  3. Idiot Parade
  4. Loudmouth
  5. Spoiled White Kids
  6. West End Street
  7. Dirty Teeth
  8. Sunny Day
  9. Domenico Silano
  10. Scumbag
  11. Ferry
- Werbung -
– Playlist: Happy Release Day
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragLIFESICK veröffentlichen neues Video „Wolf Amongst Rats“
Nächster BeitragBITCH QUEENS veröffentlichen Video zu „FU EMILY“
Mein Name ist Rouven, ich bin 32 Jahre alt und komme aus Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten unterwegs bin, trifft man mich wahrscheinlich auf einem Fußballplatz in der Region. Musikalisch liegen bei mir die Wurzeln ganz klar im Punkrock (Pennywise, NOFX, Bad Religion, Millencolin) aber auch Hardcore-Scheiben rotieren bei mir auf dem Plattenteller (Risk it, Champion etc.).
snotty-cheekbones-avanti-review-2021Drittes Album der Schweizer Pop-Punk & Ramonescore-Veteranen!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein