Stay In Conflict - Stay In Conflict (Cover, 2021)
- Werbung -
WTF Records

Hier mein letztes Review für dieses Jahr. Mit Stay In Conflict kommt endlich mal wieder Ruhrpottmosh. Die Band vom Niederrhein reiht sich in die Schlange ein, in der namhafte Bands wie Copykill, Embraced By Hatred oder auch Reduction stehen. Hater würden behaupten, dass die selbstbetitelte Scheibe 10 Jahre zu spät kommt, denn im oben angesprochene Genre ist doch schon alles erzählt worden.

Dem kann man aber nüchtern mit dem Argument entgegentreten, dass es in den letzten Jahren sehr mau hinsichtlich Veröffentlichungen oder gar frischen, neuen Bands ausgesehen hat. Da passt Stay In Conflict, welches auf Dedication Records erscheint, mit seinen 10 Songs hervorragend, um einem totgesagten Genre wieder Leben einzuhauchen.

Dazu gibt es alles, was der Beatdownfan möchte: Schleppender, böser Metalhardcoremosh mit tonnenschwerem Groove und schön rotziger Attitüde. Genau das, um im Pit richtig abzugehen und die Aggros rauszulassen. Zudem gibt es mit dem Rausschmeißer SxIxC einen deutschsprachigen Track, der mit derber Sprache klarmacht, wie man mit Neonazis umzugehen hat. Eingebettet in den Stumpf-ist-Trumpf-Output trifft man den Nagel damit genau.

- NEWSLETTER -

Summa summarum geiles Ding, um mal wieder richtig abzubrettern. Live werden die Wände wackeln. Hoffentlich bald mal wieder im Pott.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein