Syndrome81 veröffentlichen mit Beton Nostalgie eine Sammlung bereits veröffentlichter Songs, genauer gesagt besteht sie aus ihrem 2013er Demo, verschiedenen EP´s und verschiedenen Splits.

Syndrome81 kommen aus Brest in der Bretagne und singen daher französisch, ich will gar kein Hehl daraus machen, auch wenn viele die französische Sprache schön finden, ich nicht. Daher verstehe ich natürlich auch nicht die Texte und habe mich sehr darüber gefreut das, der Vinyl neben den Texten in Französisch auch eine Übersetzung ins englische beiliegt.

- Newsletter -
 

Syndrome 81 spielen 80er Jahre Oi-Punk mit düsterem und melancholischem Einfluss. Nicht nur die Adaptionen von Negative Approach Que Dalle und Blitz Pas Besoin De Toi gefallen mir sehr gut. Das Zusammenspiel der eher einfach gehaltenen, aber strukturierten Musik und dem rauen Gesangsstil von Sänger Fabrice harmoniert sehr gut.

Mein Favoriten und Anspiel Tipps, neben den bereits erwähnten Coversongs, sind auf jeden Fall die Hymne Noublie Jamais und das mit Druck nach vorne gehende Désert Urbain. Alles in allem gibt es hier eine unheimliche dichte an guten Songs, einzig und allein Pulsions Électriques fällt beim durchhören unangenehm, mit dem 80er-Jahre-Elektro -Einschlag, auf.

Die LP ist mit einem Fold-out Cover gestaltet und wie gesagt liegen die Texte auch als Übersetzung bei.

Tracklist:

01. Une Vie Pour Rien
02. Brest La Grise
03. Recouvrance
04. A Coup De Gégène
05. Que Dalle (Musique Negative Approach)
06. Cerceueil D ‚Acier
07. Désert Urbain
08. Pas Besoin De Toi (Musique Blitz)
09. Contre Vents Et Marées
10. Seul Contre Tous
11. Chaque Jour
12. Traître
13. A Feu Et A Sang
14. Dans Les Rues La Nuit
15. La Rouille Du Quotidien
16. Pulsions Électriques
17. N’Oublie Jamais
18. Le Condor De La Rade

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragSilent Era – O Horizon ::: Review (2018)
Nächster BeitragHappy Release Day! Diese Alben sind heute erschienen (KW 40, 2018)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein