The Interrupters (Photo by Jimmy Fontaine)
- Werbung -
WTF Records

Passend zur heutigen Veröffentlichung des neuen ihres neuen Albums In The Wild veröffentlichen The Interrupters ebenfalls ein neues Video. Das Video gehört zum Track Raised By Wolves und Sängerin Aimee kommentiert diesen wie folgt:

In meinen prägenden Jahren wuchs ich mit viel Aufruhr und Missbrauch im Haus auf. Ich hatte keine festen Bezugspersonen, an die ich mich wenden konnte, und ich konnte niemandem vertrauen. Ich landete in einer Pflegefamilie und zog während meiner Kindheit oft um. Das war der Grundstein für viele Fehltritte in meinem Leben. Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich von Wölfen aufgezogen wurde, in der Wildnis. In diesem Song geht es darum, dass ich mich damit abfinde und denjenigen vergebe, von denen ich erwartet habe, dass sie für mich da sind, während ich auch mir selbst vergebe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pünktlich mit Veröffentlichung von In The Wild geht es für The Interrupters dann auch wieder auf Europa-Tour. Neben Festival-Auftritten wie dem Punk Rock Holiday oder Bayfest, stehen für die Band auch Club-Shows auf dem Tourplan. Bei ein Großteil der Shows werden The Interrupters von The Bar Stool Preachers begleitet.

Die Kalifornier legte 2018 mit Fight The Good Fight ihr bislang letztes Studioalbum vor. Vergangenes Jahr veröffentlichte das Quartett das Livealbum Live In Tokyo, dem eine knapp einstündige Filmdokumentation namens This Is My Family folgte.

Hier die bereits bestätigten Shows, denen noch weitere folgen werden:

THE INTERRUPTERS – EURO-TOUR 2022

The Interrupters - Euro-Tour 2022
The Interrupters – Euro-Tour 2022

THE INTERRUPTERS – IN THE WILD (2022, HELLCAT RECORDS)

The Interrupters - In The Wild (2022)
The Interrupters – In The Wild (2022)

TRACKLIST

  1. Anything Was Better
  2. As We Live (feat. Tim Armstrong & Rhoda Dakar)
  3. Raised By Wolves
  4. In The Mirror
  5. Kiss The Ground
  6. Jailbird
  7. The Hard Way
  8. My Heart
  9. Let ‚Em Go
  10. Worst For Me
  11. Burdens (feat. Alex Désert & Greg Lee of Hepcat)
  12. Love Never Dies (feat. The Skints)
  13. Afterthought
  14. Alien
- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein