TODAY FOREVER aus Kassel hat mit Derangement ihr bereits fünftes Studioalbum vorgelegt. Dieses enthält neun Songs bei einer Spielzeit von knapp 25 Minuten und erschien via Bastardized Recordings. Kleine Anmerkung am Rande: Neun Songs hätte man früher sicher niemals als Album bezeichnet. Ich erinnere mich an Zeiten, da knackten Alben regelmäßig die 20 Songs-Grenze und ~15 Tracks waren Standard. Aber Qualität vor Quantität und es liegt ja bekanntlich in der Kürze die Würze! Es ist heute eben alles schneller und kurzlebiger, was ja auch Vorteile mit sich bringt. Nun aber zurück zu TODAY FOREVER!

Review zu Derangement von TODAY FOREVER

Dass die Jungs seit ihrer Gründung im Jahr 2003 so einiges Erfahrung sammeln konnten und mittlerweile schon zu den älteren Eisen der Szene gezählt werden können, macht Derangement zu jeder Zeit deutlich. TODAY FOREVER weiß was sie will, was sie macht und wie sie klingen möchte. Dabei erfindet man sich nicht neu (warum auch!) und bleibt den Hardcore mit starken Metal-Einflüssen treu und perfektioniert diesen zu ihrem Vorgänger Relationshipwrecks (2012) weiter. Zu den meist harten „Mosh“-Hardcore kommen gelegentlich Melodic-Parts hinzu, welche das Album um eine weitere Facette erweitert und Abwechslung bieten.

Es gibt aber ein Song, der komplett neue Wege beschreitet. Dieser ist der letzte Song des Albums und trägt den Titel One For Whatever. Tolle Akustik-Ballade die man der Band so gar nicht zugetraut hätte. Mutiges, aber durchaus gelungenes Ding! Respekt! TODAY FOREVER Fans werden die neue Platte lieben! Alle die bisher noch kein Kontakt zur Band hatten und auf Musik wie Comeback Kid, Defeater oder Walls Of Jericho.

Derangement Tracklist

  1. Final Remark
    2. Agency
    3. Tons of Regret
    4. Elevator Stuck
    5. New Sincerity
    6. Rocket of Love
    7. Pushing the River
    8. Heartless Clones
    9. One for Whatever

Demons Run Amok - Fest

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben