Das kam überraschend! Doch es ist eine sehr angenehme Überraschung. Ohne Vorankündigungen (ja das gibt es anscheinend auch noch 2016) veröffentlicht Trash Talk eine neue EP mit fünf neuen Songs.

Diese trägt den Titel Tangle und ist der Nachfolger ihres im Jahr 2014 erschienenden Albums No Peace. Die nächste Überraschung ist, dass Tangle kostenlos auf der Website der Band heruntergeladen werden kann. Bisher ist auch keine physische Veröffentlichung der EP bekannt. Doch nun wissen wir ja, dass es sich schnell ändern kann!

Foto von Alice Baxley
Trash Talk veröffentlichen neue Gratis-EP „Tangle“ (Foto von Alice Baxley)

Trash Talk benötigt wohl keine Vorstellung mehr. Jeder der sich in den vergangenen Jahren nur irgendwie mit Hardcore beschäftigt hat, sollte zwangsläufig über die Band aus Los Angeles / Sacramento (USA) gestolpert sein. Trash Talk ist mittlerweile auch schon seit über zehn Jahren unterwegs. So konnte die Band seit ihrer Gründung im Jahr 2005 bis heute fünf Alben und einige weitere EP’s und Split’s veröffentlichen.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Ganz klares Aushängeschild und Markenzeichen der Band ist Frontmann Lee Spielman. Jeder der schon einmal auf einer Trash Talk Show war, wird das bestätigen. Spielman ist ein Verrückter! Ich vergesse nie, wie er sich bei der ersten Europatour der Band auf den Endless Summer Festival den Schädel mit seinem Mikro blutig schlug. Auch Jahre später rastet er immer noch auf der Bühne aus. Spielman und Bassist Spencer Pollard, der seinen Frontmann quasi in nichts nachtsteht, sind übrigens die einzig verbliebenen Gründungsmitglieder

Diese Energie hört man Trash Talk auch auf ihren Veröffentlichungen an. So auch auf Trangle. Die Vocals klingen wie von einen Irren, der gerade aus einer Anstalt ausbricht. Bitterbös herausgekotzer Gesang, wie man es von der Band kennt.

Allgemein kann man sagen, dass Trangle ein typisches Trash Talk Release ist. Die Songs klingen wütend und brutal wie eh und je. Müsste man ein Genre nennen wäre es vermutlich Hardcore mit einer Prise Punk-Rock. Auffallend ist jedoch, dass die Songs mittlerweile regelmäßig die Zwei-Minuten-Marke beziehungsweise sogar Drei-Minuten-Marke erreichen. Früher war das doch eher eine Seltenheit. Einzig der Track Feen hält sich gerade so unter 60 Sekunden. Neben Feen ist Soothe Sayer der Anspieltipp der EP!

Doch auch die restlichen Songs knallen ordentlich rein! Was mir im Song Disconnect sofort aufgefallen ist, ist ein Gitarrensolo im mittleren Teil des Songs. Das hörte man von Trash Talk bisher auch noch nicht oft! Alles in allem wieder einmal eine sehr gute Veröffentlichung des Quartetts. Falsch machen kann man in diesem Fall sowieso nichts, da es die Songs für lau gibt!

Im Februar 2017 kommen Trash Talk dann wieder nach Europa. Auf der You Are Part Of This Tour teilt die Band dann mit Youth Of Today, First Blood, Get The Shot und vielen mehr die Bühne. Die Dates findet ihr hier.

- Werbung -
Demons Run Amok

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein