Viele Leute kennen wahrscheins garnicht die Kulissen hinter einem Konzert. Da gibt es unheimlich viele, wichtige Helfer. Egal ob es um den Typen an der Kasse, den Koch, den Veranstalter, den Sound- & Lichtmann oder gar den Typen der die ganzen Shows für die Tour einer Band bucht geht.

Nico hatte jahrelang einen Club in Pforzheim. Mittlerweile wechselte er aber die Seite und bucht & plant die Touren vieler unheimlich guter Bands aus der ganzen Welt. Aus England hat Nico beispielsweise für Wonk Unit, Epic Problem, Anti Pasti, Hard Skin, The Sex Pistols Experience (eine unheimlich gute Coverband der Sex Pistols), aus China für SMZB, Poison Heart aus Polen, usw. durch Deutschland und die BeNeLux Staaten gebucht. Hier sind nun Nico’s Lieblingsscheiben:

1Turbostaat – Flamingo

Das Album Flamingo von Turbostaat ist das Beste, was Turbostaat je raus gehauen haben und für mich bis heute sowas von aktuell ist. Ich kann die Platte immer wieder hören und es wird nie langweilig. Auch nach über 10 Jahren nicht tot gehört und in meinem Leben viel bewegt, ist Flamingo meine absolute Nummer eins. Ebenso übrigens die Band an sich, die live natürlich noch 10 Mal besser ist wie auf Platte.

2Fugazi – same

Lange habe ich mich nicht mit den Ursprüngen des amerikanischen Hardcore befasst, bis ich diese Platte durch Zufall auf einem Flohmarkt für 2 Euro gekauft habe und sich in mein Gehör eingeprägt hat. Fugazi sind eine sehr tolle Band, die auch eine sehr coole Einstellung haben („Kauft das Album nicht für mehr wie 8 Dollar“). Musikalisch ist das einfach nur ein Brett und Dank Fugazi höre ich inzwischen auch öfters mal Hardcore Bands.

3The Lennons – Rache für Elvis

Ja was soll ich sagen, die halbe Verwandtschaft spielt in dieser Band, durch welche ich mit meinen zarten 15 Jahren damals zum Punk gekommen bin. The Lennons kommen aus Pforzheim und gehören zu den Dienstältesten am Stück existierenden Punk Bands. Mit dem Album „Rache für Elvis“ hat die Band einen kleinen Meilenstein erschaffen und kann ich als kleinen Geheimtipp nur empfehlen. Leider hat es die Band nie zu einem wirklich großen Bekanntheitsgrad wie Normal, Slime, Brieftauben usw. geschafft und trotzdem ist vielen der Bandname gerade durch das sehr provokante Lied „Claudia“ ein Begriff.

4Anti-Flag – Die for the Government

Zu der Zeit, wo dieses Album veröffentlicht wurde, war die weltpolitische Lage sehr schief und keiner in den USA traute sich so richtig, kein Platt vor den Mund zu nehmen, bis es Anti-Flag mit dem Album „Die for the Government“ taten. Auch heute noch ist das Album hoch aktuell und leider muss vieles der damaligen Kritik gegenüber Bush auf Trump übertragen werden. Für mich auch heute noch das Beste Album, was Anti-Flag je veröffentlicht haben und auch heute noch regelmäßig auf meinem Plattenspieler liegt.

5Turbonegro – Never is forever

Unwissend und damals Turbonegro noch nicht kennend, wurde ich in einem Plattenladen in Freiburg damals durch das sehr provokante Cover auf die Band aufmerksam und muss sagen, dass es eine sehr gute Entscheidung war, diese Schallplatte zu kaufen, denn bis heute ist auch dieses Album eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Album von Turbonegro und das nicht ohne Grund. Viele neuere Sachen gefallen mir von der Band leider nicht so, aber das war ein echter Kracher und ist es bis heute auch auf meinem Plattenspieler.

6Dritte Wahl – Auge um Auge

Was diese Band mit ihren Texten schon Anfang der 1990er angesprochen hat, ist auch heute noch hoch aktuell und ich bin froh, Dritte Wahl nicht nur auf Platte zu kennen, sondern auch durch mehrere selber organisierte Konzerte persönlich kennen gelernt zu haben. Mit Gunnar bin ich auch heute noch hin und wieder in Kontakt. Auge um Auge war für mich mit der Einstieg in die damalige Deutschpunk Zeit und ist eine der wenigen Deutschpunk Bands, die ich auch heute noch gerne höre und auch auf Konzerte gehe. Für mich ist diese Band eine der wenigen, die sich nicht verbrannt haben und mit jedem Album weiter wachsen.

7X-Ray Spex – Germfree Adolescents

Ich muss sagen, dass X-Ray Spex die erste Funkband war, die ich als Female Fronted Punk Band wahr genommen habe. Germfree Adolescents hab ich mir mal irgendwann auf einem Konzert von einem Plattenverkäufer als absoluten Geheimtipp gekauft und muss sagen, dass dieser Geheimtipp spitze war, denn für mich ist die Band noch immer aktuell und höre sie sehr gerne. Leider hatte ich hier nie die Chance, die Band live zu sehen, was mich etwas ärgert, haben sie doch einiges in meinem Leben bewegt. Ich würde behaupten, X-Ray Sex sind Schuld, dass ich heute den Female Fronted Punk so fördere und so viele Bands mit Frau am Gesang in meinem Booking habe.

8Beginner – Bambule

Jetzt werden mich hier sicherlich einige auslachen oder beschmunzeln, aber auch der deutschsprachige niveauvolle Hip-Hop hat es mir schon immer angetan und der Weg dahin waren damals eindeutig die Beginner. Angesehen von Liebeslied ist jeder Song auf dem Album sowohl textlich als auch musikalisch ein Meisterwerk und ich kann mich noch erinnern, wie ich damals mit Freunden Tag ein und Tag aus dieses Album gehört habe und dabei den ein oder anderen Joint rauchte und Playstation zockte. Da war das Leben eben noch unbeschwert und sorgenlos. Hammerhart eben.

9Donots – Karacho

Irgendwie wollte ich mit den Donots nie so richtig warm werden, da der nicht gekonnte englische Slang des Sängers mir recht oft auf den Nerv ging. Schon immer dachte ich, es wäre besser, die Band singt auf deutsch und auf Karacho tun sie dies. Sowohl textlich als auch musikalisch das einzig Wahre, was Donots je raus gebracht haben. Trotz der anfänglichen Skepsis wurde dieses Album schnell zu einem meiner liebsten in den letzten Jahren.

10Green Day – Dookie

Wer kennt dieses Album nicht? Mit Dookie haben Green Day in den 1990ern neben The Offspring den Punk noch mal neu erfunden und leider auch noch einmal richtig populär gemacht. Trotzdem ist dieses Album auch heute noch ein Hit und läuft auch heute immer wieder bei mir im Auto oder dem Plattenspieler. Bei diesem Album erinnere ich mich sehr gerne an die Zeit zurück, als ich meine ersten Abstürze im örtlichen Park mit Rotweinschorle und Zigaretten der Marke Karo und „Welcome to Paradise“ erlebte. Herrlich dieser Anblick.

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben