Die Halbinsel der guten Musik meldet sich mit einer neuen Hardcore-Punk-Sensation, namens Acid Blood zu Wort! Mit rauen UK82-Einflüssen der frühen Klassiker und feinstem Motörhead-Rock’n’Roll, sowie der rotzig-kraftvollen Stimme von Sängerin Jojo Anderbygd, überzeugen Acid Blood.

Acid Blood
Acid Blood

Die Band hat sich Ende 2016 in Umeå, Schweden gegründet. Mitdglieder sind Gitarrist und Gründer Karl Backman (AC4, T-55s, The Vectors), Drummer Christopher Olsson (Crystal Caravan), Bassist Adam Hägglund und Sängerin Jojo Anderbygd. Ihre Debut-EP Dagger Eyes erschien als Vinyl auf dem Label JanML Records und ist je 150 Mal in schwarz, lila-transparent und neongelb zu erhalten. Darauf befinden sich die drei Songs Dagger Eyes, Full Speed Ahead (Seite A) und Wartimes (Seite B).

Dagger Eyes und Full Speed Ahead sind drückender Hardcore-Punk, rau und garagig. Bei Wartimes könnte man an eine bisher unveröffentlichte Auskopplung aus Motörheads Album Overkill denken! 😉

- Werbung -
Stäbruch Festival

Ich bin gespannt was es noch zu hören geben wird – es ist definitiv eine Empfehlung!

 

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Erster Eindruck
Einzigartigkeit
Haben-Faktor
Auf-die-Fresse-Quotient
Vorheriger BeitragSTICK TO YOUR GUNS streamen neues Album „True View“
Nächster BeitragGBH streamt weiteren neuen Song „Birmingham Smiles“
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein