Home Punk Deutschpunk Antimanifest ...

Antimanifest – S/T ::: Review (2014)

0

Drei Menschen spielen Gitarre, Bass und Schlagzeug und haben Spaß dabei. Das steht in der ANTIMANIFEST Bandbeschreibung und ist wohl die essentiellste Grundlage erfolgreich Musik zu machen. ANTIMANIFEST haben nach einer Demo aus dem Jahr 2014 im Februar dieses Jahres ihre selbstbetitelte EP mit 4 Songs als Tape veröffentlicht.

ANTIMANIFEST-„Deutschpunk“/Österreich!

Die jungen „Deutsch“-Punks aus Graz erfinden mit ihrem Debut das Rad sicher nicht neu, aber die Songs machen Laune, regen zum Nachdenken an und gehen gut nach vorne. In den melodiösen Tracks steckt so viel Sehnsucht und Herzblut, dass es einen schwer fällt nicht genauer hinzuhören! Die Lyrics der 4 Tracks sind allesamt alles andere als stumpf und pubertär, wie man es häufig von vielen jungen Bands kennt. Ganz im Gegenteil! Die Texte sind von Anfang bis Ende durchdacht und sind dabei fast schon melancholisch.

Die Songs sind keinesfalls eingängig und langweilig, sondern sehr facettenreich. Während der erste Song „Kummer Wegtrinken“ noch eine schnelle Punk-Rock Nummer ist kommt der Song „Zombieland“ schon mit leichten Rap-/Hip-Hop-Elementen daher. Der letzte Song „Nicht Zu Feiern“ ist eine komplette Akustik-Nummer.

ANTIMANIFEST veröffentlichen in Eigenproduktion ein gutes Deutschpunk-Tape, welches Lust auf mehr macht. Ich bin mir sicher, dass die Österreicher noch für viel Furore im Deutschpunk sorgen werden!

Antimanifest - Punk-Rock Graz

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben