Bashdown aus Hannover melden sich mit ihrer neuen Single Honestly? zu Wort – und wie! Mit ihrem neuen Drummer Janis ist dieses Stück schon eingeknüppelt worden und braucht sich vor großen Bands nicht verstecken. Janis bringt anscheinend neues Feuer in die Schießbude und das hat sich auf alle Anderen ausgewirkt. Brutaler als auf ihrem ersten Album A.N.S.O.P., wird durch diesen Song marschiert. Helge am Mic hat auch nochmal einen ordentlichen Sprung nach vorne gemacht und geht nun tiefer und rotziger zu Werke, was mir persönlich sehr gefällt.

Die Musik ist bei diesem Song etwas mehr in die Metal-Richtung gewandert und man fühlt sich an Pro-Pain, Parkway Drive, Hatebreed und ähnliche Combos erinnert. Textlich geht es hart zur Sache. Behandelt, da es für die Jungs eine Herzensangelegenheit ist, werden Respekt, Ehrlichkeit, Fairness und Selbstreflektion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- Newsletter -
 

Video laden

Eine Sache die mich nervt ist lediglich, dass zu oft „Give Respect To Get Respect“ vorkommt, da bin ich eher ein Freund von weniger und aggressiver auf den Punkt geknallt, als so. Das ist aber nur eine Kleinigkeit und natürlich Geschmackssache.

Alles in Allem ist Honestly? ein mächtig schiebender Song, der einen gespannt auf das im Januar 2021 erscheinende Album warten lässt. Weiter so!

Cheers
Günni

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein