Dead United - Fien Nö. 1 (2021)
Dead United - Fien Nö. 1 (2021)

Die Würzburger Horror-Punk-Band Dead United melden sich mit einem neuen Album aus ihrer Gruft zurück. Und machen mit ihrem neuen Album Fiend Nö. 1 genau da weiter, wo sie aufgehört haben. Das Horror-Quartett haut 12 Songs mit einer Gesamtspielzeit von knapp 36 Minuten raus. Erscheinen wird das schaurig schöne Album am 09. April 2021 auf Vinyl und CD über Wolverine Records.

Wenn man lange nichts neues veröffentlicht hat und dann mit einem neuen Album um die Ecke kommt, dann muss man schon ganz schön abliefern, weil die Erwartungen sehr hoch sein können. Ich habe mir angewöhnt nicht mehr so viel zu erwarten, so kann ich nicht enttäuscht werden. Was Dead United hier abliefern hat mich allerdings vollkommen überzeugt und abgeholt. Bitte jetzt aber die Schlagzahl an neu Veröffentlichung erhöhen und die Qualität beibehalten.

Horror-Punk wie er sein soll. Ordentlich Power, bluttriefend, mit vielen Whooo-Ohhh-Hohos, aber ohne unnötigen Schnick-Schnack. Natürlich zählen Intros und Outros im Horror-Punk nicht dazu, sondern zur Grundausrüstung und davon haben Dead United einiges in ihrer Gruft angesammelt.

- Umfrage -
– Umfrage: Was ist euer bisheriges Album des Jahres?

Zur Leserumfrage »

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Los geht es mit dem Opener The Old Spook Sanatoriur On Kill Hill, der mit dem eingesprochenen Intro schonmal in die Grundstimmung des Albums einstimmt. Auf das Intro folgt eine schöne power Nummer mit gefälligem Refrain. Mit Green Glowing Skulls wird dann auch die Whooo-Ohhh-Hoho Büchse aufgemacht. Als dritter Song, für mich eines der Highlights des Albums, eine Cover Version und das muss man sich erstmal trauen, von Tom Jones Song Unusal. Mit unter zwei Minuten wird der Song aber auch nicht überstrapaziert. Humor beweisen die Würzburger nicht nur mit dieser Cover Version, sondern auch mit dem schon als Single aus gekoppelten Song Fuck The Fiends!!! Ein weiteres Highlight des Albums, das ihr euch hier im Beitrag als Video anschauen könnt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vergleiche mit anderen Bands möchte ich hier gar nicht anstellen. Das Quartett erinnert an der einen oder anderen Stelle sicher mal an die oder die Band, aber auf keinen Fall klingen sie durchgehend wir eine andere Band. Dead United bringen schöne schnelle Songs, manchmal auch schnellere Nummern wie zum Beispiel Scream! Oh Baby. Scream!, eine schnelle Rock’n’Roll-Nummer, aber auch Mid-Tempo-Songs wie The Zombie Shake, das alles niederwalzt, was sich in den Weg stellt. Gutes Songwriting, mit tollen Riffs und treibenden Beats. Im ganz eigenem Dead United Stil.

So wie vielen geht es auch mir und dass nicht nur weil es Pandemie bedingt schon lange keine Konzerte mehr gab, ich möchte die Songs Live und in schwarz/weiß von einer Bühne hören und sehen.

Fuck The Fiends!!! Please!

SUPPORT US
AWAY FROM LIFE Supporter Shirt

Wenn ihr cool findet, was wir machen und uns dabei etwas unterstützen möchtet, gönnt euch ein T-Shirt!

Support us »

Vorheriger BeitragTHE OFFSPRING veröffentlichen neuen Song „We Never Had Sex Anymore“
Nächster BeitragWorst Doubt – Extinction ::: Review (2021)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

2 Kommentare

  1. es wird wirklich Zeit, dass die Bühnen wieder geentert werden dürfen! Bis Halloween ist ja aber noch ein bisschen hin, also DEAD UNITED 2021 könnte klappen!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein