DELUMINATOR mit neuem Musikvideo „129A“

0
- Werbung -
Nuclear Blast

Deluminator hat ein neues Musikvideo zum Song 129A veröffentlicht. Der Track stammt von ihrem aktuellen Album Built To Kill, dass im vergangenen Jahr auf Farewell Records veröffentlicht wurde. Guestpart im Song kommt von Schlange von Soulground.

Den Hintergrund zu dem Song erläuterte Deluminator Frontmann Tariq im Interview mit Between The Lines Fanzine wie folgt:

Die Zeiten des Wegschauens sollten in jedem klaren Kopf vorbei sein und das Lied „129A“ war für mich der Song, den ich deshalb geschrieben habe, weil die Polizei in vielen Konfliktsituationen der Schlüsselreiz ist. Warum lässt die Polizei Asylbewerberheime von rechtsextremen Straftätern belagern? Warum setzt die Polizei linke Autonome mit rechten Schlägern gleich? Warum werden so viele Leute für rassistische und staatsfeindliche Aussagen und Handlungen nicht maßgeblich belangt? Die Polizei muss sich damit auseinandersetzen, dass sie von Nazis und Rassisten unterwandert wurde und alle Cops, die das nicht merken wollen und nichts dagegen unternehmen, haben in meinen Augen ähnlich verwerfliches Gedankengut in sich. Eigentlich sollte die Polizei in jedem Land für Frieden sorgen, die Geflüchteten beschützen und Menschen, die für Menschlichkeit und Offenheit demonstrieren, nicht schikanieren. Stattdessen werden Nachrichten mit landesweit bekannten Nazis ausgetauscht, Linke und Ausländer mit Kriminalität stigmatisiert und am Ende wird sich gewundert, wie ein linkes Viertel von 250 Nazis verwüstet werden kann.

Unser Review zu Built To Kill findet ihr hier.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragSVETLANAS on tour!
Nächster BeitragTop 10 Songs aus dem Jahr 2007 – Happy Birthday!
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein