- Werbung -
Nuclear Blast

Das bielefelder Quartett Disgusting News um Sängerin Vanessa feuert ihr erstes 8-Track-Album Fressfeind auf Schädelbruch Platten, dem Label von Schlagzeuger Patrick, heraus – DIY at it´s best. Dabei handelt es sich um eine 12“ Vinylscheibe mit Siebdruck auf der B-Seite und den Songs auf der A-Seite. Jetzt fragt man sich sicherlich, wie 8 Songs auf eine Seite passen? Ganz genau, indem nur selten die 2-Minuten-Grenze überschritten wird!

Disgusting News

Disgusting News präsentieren acht roughe Hardcore-Punk-Tracks und halten das Gaspedal straff in Richtung Anschlag gehalten. Textlich wird es politisch und gesellschaftskritisch, den Finger in die Wunden der Zeit legend. So beispielsweise im Song work/work balance oder horst s. Wie schon angesprochen überzeugt Fressfeind durch einen roughen Sound und schnelle Beats, die die Wut und Angepisstheit musikalisch gut transportieren können. Auch das Gesamtpaket stimmt und kommt super rüber.

Definitv eine Empfehlung – hört mal rein!

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragHappy Release Day! Diese Alben sind heute erschienen (KW 8, 2020)
Nächster BeitragWISDOM IN CHAINS mit Video zu Twisted Sister-Cover
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein