Dune Rats - Hurry Up And Wait (Cover)
Dune Rats - Hurry Up And Wait (Cover)
- Werbung -
CoreTex

Vor kurzem bin ich, auf einem einschlägigen Videoportal, über eine Band namens Dune Rats und ihrem aktuellen Video zu dem Song Crazy gestolpert und war direkt begeistert. Dieses lag zum Einen am unterhaltsamen Video und zum Anderen natürlich auch an den partytauglichen Blink-Klängen, die aus den bewegten Bildern sprangen.
Nur einige Tage später erreichte mich dann eine Promo-Mail zum kommenden Album der drei Australier und so kam es, dass ich nun hier an diesem Review sitze.

Soweit zu meiner Vorgeschichte – nun aber mal zum zwölf Titel umfassenden Album selbst, welches am 31. Januar über ihr bandeigenes Label Ratbag Records erscheinen wird.
Dieses markiert das bislang 3. Album und beerbt den Vorgänger The Kids Will Know It’s Bullshit aus dem Jahr 2017, wobei ich an dieser Stelle auch noch kurz ein Blick auf die bandeigene Vorgeschichte zum Album werfen möchte, denn diese sagt viel über diese Band aus.

Nachdem ihr 2017er Album nämlich über Ländergrenzen hinaus Gehör gefunden hatte, fand man sich nach dem Schreibprozess fürs neue Album auch direkt bei John Feldman (Goldfinger) in Los Angeles wieder, um gemeinsam am Album zu werkeln. Nach zehn Tagen merkten sie allerdings, dass sie dort irgendwie ihren Sound verloren haben und so entschlossen sie sich, der Hochglanz-Produktion den Rücken zu kehren und in ihre staubige Heimat zurückzukehren.

- Werbung -
 

Und diese ist es auch, die man im Sound des Albums durchweg hört. Leichtfüßiger Garagen-Sound, der mit bisschen Surf und etwas mehr Punk-Rock gespickt ist und nicht zuletzt durch die humorvollen Texte noch etwas pubrockiger rüberkommt. So bekommt man von beginn an bock sich eine Dose zu schnappen und diese zu stechen.
Allerdings liegt zumindest bei mir die Zeit des Stechens schon etwas zurück, wodurch mich das Album ein paar Jahre zu spät erreicht. Vor fünfzehn Jahren hätte ich es bestimmt abgefeiert, wobei auch da wohl der Wermutstropfen geblieben wäre, dass es etwas zuviel Weezer versprüht und dem Album ein gewisses Quäntchen an nachhaltigem Druck gut getan hätte.

Tracklist “Hurry Up And Wait”

  1. Intro
  2. Bobby D
  3. Rubber Arm
  4. No Plans
  5. Rock Bottom
  6. Crazy
  7. Patience
  8. Bad Habits
  9. Stupid Is As Stupid Does
  10. If My Bong Could Talk
  11. The Skids
  12. Mountains Come And Go But Aussie Pub Rock Lives On (Forever)

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragBack To Future Festival: Weitere Bands für 2020
Nächster BeitragSLAPSHOT kommen im Mai auf Europa-Tour
Ich beginne mal nicht mit meinem Namen, sondern mit dem was mich ausmacht: Ich bin ein Weltenbürger, welcher es liebt seine Gedanken und Emotionen in guten handgemachten Klängen zu verlieren und genauso wieder herauszubefördern. Oder um es einmal schlicht und einfach mit den Worten eines guten Freundes zu beschreiben: I LIVE ON A BIG ROCK - CALLED PUNK-ROCK

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein