Knapp drei Jahre nach dem Release von Veto legen Heaven Shall Burn mit Wanderer ihr bereits neuntes Studioalbum vor. Auf diesen kredenzen uns die Thüringer 13 neue Songs und beweisen einmal mehr, dass sie zu den ganz Großen des Genres gehören.

Review zu „Wanderer“ von Heaven Shall Burn

Dort präsentieren sich Heaven Shall Burn wie man sie kennt und liebt. Der Sound ist brutal wie eh und je und kommt richtig wuchtig aus den Boxen geschossen. Wie das Cover bereits vermuten lässt, ist Wanderer ein Album mit viel Tiefgang. Es ist die Sehnsuch nach Freiheit, das Ausbrechen aus den öden Alltag und das loslassen von Dingen, die einen schon länger auf die Nerven gehen. Genau das spiegelt sich auch im Sound der 12 Tracks wieder. Daumen hoch und absolute Kaufempfehlung!

Tracklist „Wanderer“

1. The Loss Of Fury
2. Bring The War Home
3. Passage Of The Crane
4. They Shall Not Pass
5. Downshifter
6. Prey To God
7. Agent Orange
8. My Heart Is My Compass
9. Save Me
10. Corium
11. Extermination Order
12. A River Of Crimson
13. The Cry Of Mankind

- Newsletter -
 

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragPARWAY DRIVE mit neuem Video „Bottom Feeder“
Nächster BeitragTop 10 Punk-Rock & Hardcore Songs über Bier
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

3 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein