- Werbung -
Dead Serious Recordings

Implore – eine Band die ich bisher gar nicht auf dem Schirm hatte. Und nun hab ich ihre neue Platte namens Alienated Despair auf dem Tisch. Ich war also gespannt was mich wohl erwartet.

In der Bio der Band steht International Grindcore-Death-Punk. Und damit wird der Nagel zu 100 Prozent auf den Kopf getroffen. 31:05 Minuten feinstes Geknüppel. Schnörkellos und ohne Kompromisse. Auch gesanglich kommt man hier voll auf seine Kosten, vorausgesetzt man steht drauf. Schönes „geshoute“ mit einigen Growlparts zwischendrin. Also ich muss sagen, ich bin recht angetan. Einen Favoriten der Scheibe könnte ich jetzt allerdings nicht benennen. Die Songs sind einfach alle nahezu gleich stark.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Fazit

Mein Fazit fällt also, obwohl ich tatsächlich nicht der größte Grindcore-Fan der Welt bin, positiv aus. Muss ich nicht jeden Tag hören, aber wenn der Kopf mal wieder frei gepustet werden soll, ist Alienated Despair sehr zu empfehlen.

Das Album wird am 27. September 2019 über Century Media erscheinen.

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein