- Werbung -
WTF Records

Vor sage und schreibe 10 Jahren hatten Irish Handcuffs ihren ersten gemeinsamen Auftritt. Jetzt haben sie ihr zweites komplettes Album am Start – Transitions.

Aus dem provinziellen Regensburg heraus prägt die Band ganze Städte. Unter anderem wurde das legendäre Booze Cruise in Hamburg und Bristol mit den Irish Handcuffs begründet. Seit jenen gelegten Fundamenten, hat sich einiges intern getan. Sie haben sich vermehrt der Lohnarbeit, Freund*innen und Familie gewidmet. Kurz waren die Zeiten zwischen schwitzigen Venues und eng beladenen Tour Bussen auf Eis gelegt.

Aber nicht verzagen, jetzt gibt es das zweite Full-Length inklusive toller Musikvideos und die Mitglieder wieder zum Greifen nahe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Albumtitel verrät schon ein bisschen worum es geht – Veränderung! Trotz verschiedener Umstrukturierungen und einer globalen Pandemie, bleibt die Band dem Punkrock treu. Es erwarten euch 11 Songs voll fetziger Gitarren und ehrlichen Texten. Irish Handcuffs bleiben sich treu und beweisen wie wichtig und schön es ist eine langjährige Leidenschaft weiter zutragen.

Ich selbst bin immer wieder bei Late Fanger hängen geblieben. Der Song hat sehr nachvollziehbare Texte und liefert eine eingängige nachhaltige Melodie. Genau dasselbe könnte ich aber auch über andere Songs des Albums sagen, da hier auf jeden Fall stilistisch ein stabiler roter Faden gezogen wurde.

Irish Handcuffs by Bernhard Schinn

FAZIT

Irish Handcuffs haben mit Transitions nach langer Zeit ein solides Punkrock Album herausgebracht. Besonders freut mich die Kontinuität der drei Musiker, obwohl sich augenscheinlich einiges in ihrem Leben verändert hat. Nichtsdestotrotz bleibt eine Konstante zu erkennen und gerade deswegen sind die Irish Handcuffs immer noch da und haben jetzt diese Platte veröffentlicht!

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein