Knud Voss - Hotel Kempauski Split-12inch (2022)
Knud Voss - Hotel Kempauski Split-12inch (2022)
- Werbung -
WTF Records

Mit den Jahren einer Bandgeschichte entwickelt sich so manche enge Freundschaft zu anderen Combos. Und wie zelebriert man das angemessen? Im Fall der Nordlichter Knud Voss aus Bendorf in Schleswig-Holstein und Hotel Kempauski aus der Landeshauptstadt Kiel in Form einer gemeinsamen Split-12inch, die am 25. Februar 2022 erscheint. Jeweils zwei neue Songs sind darauf enthalten.

Knud Voss bleiben ihrem Stil auch hier wieder treu und liefern einen Mix aus deutschsprachigem Punkrock/Post-Punk mit deutlichen Indie-Anleihen. Markant sticht hier vor allem die raue Stimme von Sänger André hervor und verschafft den Songs so ein zusätzliches Wiedererkennungsmerkmal. Das wird vor allem Fans von Bands wie Kosslowski oder Blut Hirn Schranke gefallen. In der Biographie der Band hat sich in der Beschreibung irgendwie auch der Begriff Boogie eingeschlichen. Wer hier jedoch Angst bekommen hat, der kann beruhigt sein. Boogie-Elemente sind kein wirklich prägendes Merkmal des Bandsounds.

Bei Hotel Kempauski ist der Sound dann noch einen Tick aggressiver und das Tempo forscher – erinnert mich an Pascow oder Kaput Krauts. Der Mix ist rau und wenig glattgeschliffen, ohne jedoch melodische Elemente vermissen zu lassen. Das Quintett weiß genau, welchen Sound es will und wie dieser kreiert wird. Gepaart mit den ironisch angehauchten, gesellschaftskritischen Texten macht das echt Freude anzuhören.

Wer beide Bands bisher noch nicht kannte, für den ist das Split-Release der ideale Einstieg, um zwei neue Bands für sich zu entdecken. Denn beide überzeugen mit ihren jeweiligen Songs und liefern gute Argumente, auch ihre weiteren Releases mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:

  1. Knud Voss – Flugrost
  2. Knud Voss – Schimmeldecke
  3. Hotel Kempauski – Dunkle Tetrade
  4. Hotel Kempauski – O.M.R.

 

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein