- Werbung -
Dead Serious Recordings

Loveline aus Essen haben sich im vergangenen Jahr aus mehreren Punk-Bands gegeründet und verbinden in ihrem Sound Elemente aus den Melodic-Punk, Screamo und Hardcore. Beim Hören ihres neuen Songs At The Mountains Of Sadness fühlt man sich immer wieder an Strike Anywhere erinnert, was ja quasi einen Ritterschlag gleichkommt! Schnell, emotional, technisch, melodisch, dynamisch und vertrackt!

In dem dazugehörigen Video zum Track, das ihr am Ende des Beitrags findet, könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen. Die selbstbetitelte Debüt-Single der Band enthält mit Nameless Cities einen weiteren Song, den ihr ebenfalls hier im Beitrag im Stream hören könnt.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Die Single ist sowohl digital als auch auf Tape erhältlich, wo sie über Tief in Marcellos Schuld Records erschienen ist. Bevor 2020 dann das erste Studioalbum folgen soll, ist Loveline auf Tour anzutreffen. Hier die Termine und die Single:

Loveline auf Tour

02.10.2019 DE-Münster – Gleis 22 (Tape-Release-Show)
03.10.2019 CZ-Prag – Cafe na půl cesty
04.10.2019 DE-Zittau – Emil
05.10.2019 DE-Berlin – tba
08.11.2019 DE-Hamburg – tba
09.11.2019 DE-Lübeck – VeB
13.12.2019 DE-Cuxhaven – Döser Börse
14.12.2019 DE-Hannover – JUZ Korn
17.01.2020 DE-Wiesbaden – Kreativfabrik
18.01.2020 DE-Düsseldorf – Linkes Zentrum
14.02.2020 DE-Aachen – AZ
15.02.2020 DE-Bielefeld – Potemkin Bar

Tracklist

1. At The Mountains Of Sadness
2. Nameless Cities

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein