- Werbung -
Dead Serious Recordings

Jens Rachut meldet sich mit seiner neuen Band Maulgruppe zurück. Das Hamburger Punk-Urgestein, das sich nicht nur durch seine Bands wie Dackelblut, Oma Hans und Kommando Sonne-nmilch, sondern sich auch als Schauspieler und vor kurzem durch die Inszenierung des Stücks Rainer Gratzke oder Das rote Auto einen Namen gemacht hat wird dabei von den Musikern von Yass/Kurt bzw. Ten Volt Shock unterstützt.

Tiere in Tschernobyl, so heißt das Debüt Album und beinhaltet elf Songs mit einer Spielzeit von etwas mehr als 40 Minuten. Maulgruppe präsentieren uns auf Tiere in Tschernobyl Elektro-Punk mit Wave-Einfluss und wirklich tollen, gehaltvollen Texten – die Lyriks von Jens Rachnut sind wirklich außerordentlich.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Musikalisch hat sich Maulgruppe dem Elektro-Punk verschrieben, auch hier sind einige Songs äußerst gelungen. Meine Favoriten sind Tinderbaby, das ihr euch weiter unten als Video ansehen könnt und Das Volk, das sehr kritisch die Hamburger Elbphilharmonie zum Thema hat.

Mir persönlich gefällt die Kombination der Musik mit dem Sprechgesang von Jens Rachnut allerdings nicht so gut, aber das ist wie immer natürlich Geschmackssache. Ich bin mir sicher, dass einigen mit Sicherheit taugen wird, während der andere Teil der Hörer es ebenso wie ich sehen wird. Es wird nicht viel dazwischen geben.

Tiere in Tschernobyl erscheint Anfang April 2019 via Major Label.

Hört rein und lasst mich gerne wissen, wie ihr das Album findet.

Tracklist:

1.Gezeiten
2.Tinderbaby
3.Geschwür
4.Fäden Ziehen
5.Jaeger
6.Tiere in Tschernobyl
7.Selbstmitleid Trinken
8.Das Volk
9.Geh Zum Arzt Du Affe
10. 13
11.Wie Ein Kind

- Werbung -
BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragTSUNAMI BOMB veröffentlichen neues Album über Alternative Tentacles
Nächster BeitragPASCOW mit neuem Musikvideo „Jade“
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein