Neumarkt in der Oberpfalz – Eine böse Überraschung erlebte Uwe Schläcker, lokaler Hardcorefan, als er am Samstagnachmittag im Moshpit eines „Degenerated Tween“ Konzerts in Neumarkt in der Oberpfalz sein mitgeführtes Kleingeld verlor. Nach eigenen Angaben riss nach einem „krassen Spinkicks“ Schläckers dessen Bauchtasche, die im Grunde nur von einem Antifascista Patch und zwei Sicherheitsnadeln zusammengehalten wurde, sodass dessen mitgeführtes Kleingeld durch den Raum flog.

Demonstration eines subkulturellen Tanzstils Szene Putzen
Demonstration eines subkulturellen Tanzstils

„Meine ganzen 20-Cent Stücke, die ich mir extra für den Waschsalon nach der Show rausgelegt hatte, klimperten über den Boden – direkt zwischen die Füße der Fans. Aber anstatt mir zu helfen diese aufzusammeln, fuchtelten sie alle wild in der Gegend rum. Am Ende des Songs war der Boden dann wie leergefegt.“ gab Schläcker mit traurigem Blick zu Protokoll. „Das waren bestimmt so 4,5 Euro. Wie soll ich denn jetzt meine Wäsche waschen?“

Durch das gedämmte Licht im Saal und der Uniformität aus glattrasierten Köpfen und schwarzen T-Shirts der Konzertbesucher waren im Nachhinein die einzelnen Täter nicht mehr festzustellen.

- Newsletter -
 


Frank Oldenberg, Sänger von Degenrated Tween zeigte sich nach der Show und auch auf Twitter bestürzt über den Vorfall. In seinem Statement schreibt er: „Fuck Mann, es war schon heftig, wie in ‘nem Sick of it all Musikvideo oder so. Voll krank. Ich meine, wir spielen gerade so unseren Song, der hat einen fetten Breakdown in der Mitte und am Ende auch nochmal so zwei, drei. Und die ganze Zeit stecken die sich voll blitzschnell das Kleingeld in die Taschen. Hatte fast schon was Zwanghaftes. Fuck.“ 
Degenerated Tween bot Uwe Schläcker als Kompensation eines ihrer Band-Shirts an, welches dieser jedoch dankend ablehnte. „Damit wollen sie doch nur ihr Gewissen reinwaschen. Ich will aber meine Wäsche waschen“, so Schläcker.

UPDATE:

Trotzdem ging der Vorfall für Uwe Schläcker noch glimpflich aus: Nach einem Aufschrei in den sozialen Medien unter den Hashtags #pickupthechange und #butsrslygiveitback, sowie der Berichterstattung der lokalen Presse bot dessen Tante Hedwig an, seine Wäsche – kostenfrei – für ihn zu waschen. „Uwes Wollpullover und sein Terror-Bandana gehören eh nicht in die Maschine, das ist Handwäsche“, sagte die Rentnerin augenrollend.

 

*Szene Putzen ist unsere augenzwinkernde Liebeserklärung an Hardcore, die Subkultur und all ihre Eigenarten. Schließlich heißt es doch so schön: Was sich liebt, das neckt sich.

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein