- Werbung -
WTF Records

Nach einer Demo-Scheibe und dem ersten Album aus dem Jahr 2021 wurde nun Anfang September diesen Jahres der dritte Output der Stuttgarter Punkrocker Neckarions veröffentlicht. Serviert werden vier Songs, die mich auf einer schönen, giftig grünen 7inch erreichen. Auch das Cover ist trashig cool und so ergibt sich optisch schonmal ein stimmiges Bild. Veröffentlicht wird die Platte über 30 Kilo Fieber Records und ist auf 300 Stück limitiert.

Nun zum Inhalt: Die Neckarions spielen klassischen Punkrock, der handwerklich gut gemacht ist. Eingängige Melodien, starke Gitarren-Arbeit und ein treibendes Schlagzeug sind dafür die Basis. Außerdem mischen sich immer wieder 80er-Jahre Hardcore-Passagen mit in die Songs, was den Sound erfrischend macht. Herauszuheben ist jedoch definitiv der Gesang der Band. Zugegeben, es hat bei mir einige Anläufe gebraucht, bis ich mich daran gewöhnen konnte, mittlerweile gefällt mir die Stimme des Sängers jedoch gut. Ein Vorbild dürfte hier mit Sicherheit Jello Biafra von den Dead Kennedys gewesen sein.

Spotify

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Spotify.
Mehr erfahren

- NEWSLETTER -

Inhalt laden

Das oben beschriebene lässt die EP kurzweilig erscheinen, fast zu schnell sind die vier Songs vorbei. Aber so ist das eben mit EPs und wer weiß, vielleicht macht sich die Band bald an Album Nummer zwei.

Fazit: Die Neckarions veröffentlichen eine gute EP, auf der das Punkrock-Rad nicht neu erfunden wird, sich jedoch zielsicher und passgenau bei einer Vielzahl an Stilelementen bedient wird. Der Gesang ist hervorzuheben, der sehr gut zu den Song-Strukturen und den Melodien passt. Holt euch eine Platte, es lohnt sich!

- Werbung -
Stäbruch Fest 2022

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein