- Werbung -
Dead Serious Recordings

Paddy’s Punk legt mit Sláinte Mhaith ihr Debüt vor. Wie der Name der Band und der Titel der EP bereits vermuten lassen, haben sich die fünf aus Dessau dem Irish-Folk mit Punk-Rock-Einflüssen verschrieben. Auch wenn sich Paddy’s Punk zwar erst 2017 gegründet haben, besteht die Band aus gestandenen Musikern, die bereits in diversen anderen Bands und Musikrichtungen tätig waren.

Sláinte Mhaith ist übrigens ein Trinkspruch und bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie gute Gesundheit. Auch wenn Paddy’s Punk hörbare Einflüsse aus dem Punk haben, bewegen sie sich doch Genre-technisch deutlich im Folk-Rock Bereich. Die glasklare und sehr schöne Gesangsstimme von Sängerin Alina versetzt den Zuhörer eher in das Gefühl einer Irish-Folk-Band zu lauschen. Mir gefällt Sláinte Mhaith ganz gut. Man muss nur wissen, dass es hier bis auf den Song Paddy’s Punk, der von Acki gesungen wird, musikalisch eher sanfter zugeht.

Wer auf Irish-Folk steht, dem wird Sláinte Mhaith sicher gefallen, wer jedoch eher Fan der Dropkick Murphys ist, dem wird Paddy’s Punk vermutlich zu soft erscheinen, aber haben wir nicht alle auch eine softe Seite an uns? Anspieltipp ist für mich Dance, in das ihr hier reinhören könnt.

- Werbung -
Optimist

Tracklist:

1. Dance
2. Schüttesong
3. Leaving Of Liverpool
4. Darling
5. Paddy’s Punk
6. Rose

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben