- Werbung -
Dead Serious Recordings

Through Enemy Lines ist eine Hardcore Band aus dem Ruhrpott, die sich 2013 gegründet hat. Nach ihrer Debüt-EP Collapse legten die Jungs im Juni 2016 ihre neue EP mit dem Titel Nothing 2 Prove! Nothing 2 Regret! nach.

Review zu „Nothing 2 Prove! Nothing 2 Regret“

Die EP enthält fünf Songs im sehr brachialen Sound. Als ich den EP-Titel gelesen habe, dachte ich zunächst an Hardcore ala H2O. Falsch gedacht! Geboten wird dem Hörer ein wilder, aber interessanter Mix aus Hardcore, Metal, Thrash und Punk. Hört sich irgendwie ein wenig wie Soulfly nur Hardcore-lastiger an. Ziemlich Crossover auf jeden Fall!

- Werbung -
Stäbruch Festival

Nachdem ich nach erstmaligem hören nicht ganz warm mit dem Sound von Through Enemy Lines gekommen bin, muss ich nach mehrmaligen hören sagen, dass Nothing 2 Prove! Nothing 2 Regret! schon seinen Charme hat und alles andere als nach 0815 klingt. Hier und da fehlt noch ein wenig der Feinschliff, aber in den Jungs steckt definitiv Potential! Für Fans von Hatebreed, Soulfly oder Sworn Enemy.


Tracklist Through Enemy Lines –  Nothing 2 Prove! Nothing 2 Regret!

1.    Pay 2 Play 03:48
2.    5 Yards 03:29
3.    Living The Sin 03:01
4.    Path Of Failure 03:11
5.    Struggle For Success 04:01

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein