- Werbung -
WTF Records

Die Schweizer Hardcore-Punks von Raptus Di Follia legen nach ihrem selbstbetitelten Tape aus dem Jahre 2015 mit einer neuen EP namens No Luck nach und beweisen, dass Streetpunk noch lange nicht ausgestorben ist.

Review zur EP „No Luck“ von Raptus Di Follia

No Luck enthält sechs neue Raptus Di Follia Songs, die soundtechnisch zunächst einmal nahtlos an den Vorgänger anknüpfen. Das heißt kompromisslos vorgetragener Punk-Rock im schnelleren und härteren Tempo.

Kleiner aber feiner Unterschied zum schon guten Vorgänger ist, dass die Produktion der Tracks um ein vielfaches ausgereifter und qualitativer ist als die des Vorgängers. Man hört jedes einzelne Instrument druckvoll heraus und die Songs sind auch ordentlich abgemischt & gemastert. Dabei büßen Raptus Die Follia trotzdem nichts von ihrer Aggressivität und ihrem Punk Attitute ein. Sehr geil!

Raptus Di Follia mausern sich nach und nach zu einer der Top Hardcore-Punk Acts Europas. Stark vorgetragene Platte! Für Fans von The Virus und auch älteren The Casualties und Black Flag Veröffentlichungen!

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Tracklist Raptus Di Follia – „No Luck“

1.    explode 02:13
2.    insomnia 01:37
3.    out of school 01:35
4.    kiss 01:58
5.    no luck 01:41
6.    salvation 01:50

- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragThrough Enemy Lines – Nothing 2 Prove! Nothing 2 Regret! ::: Review (2016)
Nächster BeitragYELLOWCARD mit neuem Video „The Hurt Is Gone“
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.
Sehr gute Streetpunk Veröffentlichung!raptus-di-follia-no-luck-review-2016

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein