- Werbung -
Insanity

Nachdem Deez Nuts im vergangenen Jahr die You Are Part Of This Tour erstmalig ausgetragen hatte, geht die Konzertournee 2018 in die nächste Runde. So präsentierten uns die Australier mit Trash Talk, Capsize, Brutality Will Prevail und Boundaries einmal mehr ein Line-Up, bei dem Freunde von härteren Gitarrenklängen voll auf ihre Kosten kommen.

Der Auftakt der You Are Part Of This Tour 2018 war am Freitag, den 16. März 2018, im Stattbahnhof in Schweinfurt – und dieser begann mit einer Hiobsbotschaft. So musste man auf einem handgeschriebenen Zettel lesen, dass Trash Talk beim Tourauftakt nicht im Line-Up sind, da diese ihren Flug verpasst haben. Unfassbar und absolut unverständlich. Bereits im vergangenen Jahr als Trash Talk mit Youth Of Today bei uns auf Tour war, hatte die Band aus Sacramento die ersten Shows nicht wahrnehmen können bzw. ohne Frontmann Lee Spielman spielen müssen, da dieser kein Visum hatte. Peinlich und schade, da sich einige auf Trash Talk gefreut hatten.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Den Auftakt der Show, im bereits sehr gut gefüllten Saal im Stattbahnhof, machten Boundaries, die in Schweinfurt ihre erste Show außerhalb ihrer Heimat Kanadas spielten. Während mich die Jungs auf Platte beim kurzen reinhören nicht ganz überzeugen konnten, war Boundaries, trotz kleinen soundtechnischen Schwierigkeiten auf der Bühe, live wirklich richtig gut. Einige fette Breaks, gute Bühnenperformance, coole Stimme – hat sehr getaugt!

Nach kurzer Umbaupause ging es mit Brutality Will Prevail aus Wales weiter, die sich hierzulande über die Jahre auch einen richtigen Namen erspielt haben. Mit The Path begann die Band ihr Set gleich mit ihren wohl bekanntesten Song, um das Publikum gleich zu Beginn ordentlich einzuheizen. Nachdem für Brutality Will Prevail im Pit etwas zu wenig los war, stieg Frontmann Louis Gauthier von der Bühne, um selbst etwas nach zu helfen. Alles in allem ein solider Auftritt – nicht mehr, nicht weniger.

Dritte Band des Abends in einen immer gefüllteren Stattbahnhof waren Capsize aus San Diego. Diese ordneten sich irgendwo zwischen Melodic-Hardcore, Pop-Punk und Emo ein. Wenn man Impericon mag, ist Capsize bestimmt eine tolle Sache…

Nach der Absage von Trash Talk ging es dann schon für Deez Nuts auf die Bühne, die Songs aus ihrer gesamten Discografie zum besten gaben. Nach einigen Deez Nuts Auftritten, die teilweise fast zum fremdschämen waren, hatte ich mir von der Show zuvor nicht wirklich viel versprochen und bin mit dementsprechend niedrigen Erwartungen in die Show gegangen – diese konnten anschließend locker leicht um ein vielfaches übertroffen werden. Deez Nuts präsentierte sich richtig gut!. Auch das Publikum erwiderte den guten Auftritt und sang Hits wie Band Of Brothers, Stay True und Face This On My Own lauthals mit. Great Show – Statti bester Laden. Ende!

- Werbung -
Demons Run Amok
 

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein