Funabashi Zest Cult (2021)
Funabashi Zest Cult (2021)
- Werbung -
WTF Records

Split-Releases sind in der Szene ja gängige Praxis und werden gerne genutzt, um neue Hörer mit der eigenen Musik vertraut zu machen. Eine LP mit Songs von insgesamt drei Bands ist da hingegen eher die Seltenheit. Diesen Wegen gehen aber die Combos Leech aus Funabashi in Japan, Wrath aus Kalifornien und Heckdorlan, ebenfalls von der amerikanischen Westküste. Was dabei herauskommt? Die LP Funabashi Zest Cult mit jeweils fünf Songs der oben erwähnten Bands. Erschienen ist die bereits am 02. April 2021 und via Coxinha Records in Deutschland erhältlich.

Das Label aus Nürnberg hat sich der härteren Musik von Powerviolence über Grindcore bis hin zu Hardcore verschrieben und in diese Kerbe schlagen auch die Bands. Schnell, wüst und disharmonisch ist der Sound, der da durch die Boxen wummert. Mal stakkatoartig vorgetragenes Riffing, mal wirre Soundgeflechte und dazu die fiesen Vocals der jeweiligen Frontmänner. Der Sound knallt wie ein Atomschlag und nach nicht einmal fünfzehn Minuten ist der Zauber auch schon wieder vorbei.

Und irgendwie steht man am Ende als Hörer ein wenig ratlos da. Das muss nicht negativ sein, ist aber doch recht gewöhnungsbedürftig für Hörer, die sich erst langsam an das Genre herantasten wollen. Für Fans der Szene, allen voran des gut gemachten Powerviolence, ist das Release ein Muss im Plattenschrank.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:

  1. Leech – Kill The Poor?
  2. Leech – Normale Reaction
  3. Leech –
  4. Leech – Subtle
  5. Leech – Don’t Be Complicit
  6. Wrath – Shaman
  7. Wrath – 1-2 Step
  8. Wrath – 99 Problems
  9. Wrath – Bluth
  10. Wrath – Salchichazo
  11. Heckdorlan – Borrowed Scent
  12. Heckdorlan – Non-Habit Forming
  13. Heckdorlan – 12XFOO
  14. Heckdorlan – Hater On Deck
  15. Heckdorlan – Madzer
- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragTHE BABOON SHOW veröffentlichen neues Video „Have A Party With Me“
Nächster BeitragHOT WATER MUSIC mit neuer Single und Video zu „Collect Your Things And Run“
Mein Name ist Rouven, ich bin 32 Jahre alt und komme aus Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten unterwegs bin, trifft man mich wahrscheinlich auf einem Fußballplatz in der Region. Musikalisch liegen bei mir die Wurzeln ganz klar im Punkrock (Pennywise, NOFX, Bad Religion, Millencolin) aber auch Hardcore-Scheiben rotieren bei mir auf dem Plattenteller (Risk it, Champion etc.).
Split-Releases sind in der Szene ja gängige Praxis und werden gerne genutzt, um neue Hörer mit der eigenen Musik vertraut zu machen. Eine LP mit Songs von insgesamt drei Bands ist da hingegen eher die Seltenheit. Diesen Wegen gehen aber die Combos Leech aus...124815-2

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein