Arsen – Arsen ::: Review (2020)

Arsen präsentieren hier ein feinstes Doom-Sludge-Hardcore-Gemisch.

0
Arsen - Arsen (2020)
Arsen - Arsen (2020)
- Werbung -
Dedication Records

Bereits ein Jahr alt und bisher komplett an mir vorbeigezogen ist die 2020 erschienene 12Inch-EP von Arsen. Dem Herrgott – oder besser gesagt den sozialen Medien – sei Dank ist mir dieses Stück schwäbischen Musiktums mit Verspätung in die Hände gefallen.

Was Arsen hier anbietet, ist ein schönes, dreckiges Sludge-Doom-Hardcore-Gemisch, das Freund*innen von klassischem Sludge genauso viel Freude bereiten dürfte wie Fans des Blackened-Hardcore. Hier wird vier Songs lang in präzisen 33:22 Minuten in SloMo durch den Schlamm gewattet, bis man tief bis zu den Knien feststeckt. Die Sludge- und Doomanteile überwiegen definitiv und laden zum anerkennenden Kopfnicken ein. Trotzdem sind Hardcoregrowls und -Riffs immer wiederkehrend präsent – etwa bei Vital Bond. Bei Goldcap wird sich zudem an Melodic-Death-Riffs bedient, was das Gesamtbild zusätzlich abrundet. Das gilt auch für das schnörkellose Plattencover, welches an die Normandie im Jahr 1944 erinnert – bevor die Alliierten mit der „Operation Overlord“ die Entmenschlichung der Menschheit in Nazideutschland zu beenden dachten. Unterstrichen wird diese Annahme durch das offen propagierte, antifaschistische Selbstbild der Band.

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Das Gesamtbild der EP überzeugt ohne Abzüge, Arsen fabrizieren hier eine brutale Empfehlung für Fans der Schnittmenge aus Sludge und Hardcore. Interessierte sollten sich beeilen, die Tape-Edition ist bei bandcamp bereits vergriffen. Vom fetten 180 gr. Vinyl der ersten 200er Auflage gibt es hingegen noch, Stand heute, 27 Stück. Inklusive einem Arsen-Patch für die Kutte. So kaufet den Laden leer und erfreuet Euch daran.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein