Vier Jahre nach ihrer Gründung, einer Demo und zwei EPs veröffentlicht die belgische Hardcore Band Ashes ihr Debütalbum Lost In A Haze. Dieses erschien im August 2016 auf Farewell Records und enthält 11 Songs bei den Fans von Hardcore der härteren Gangart ordentlich auf ihre Kosten kommen.

Review zu „Lost In A Haze“ von Ashes

Ashes - Hardcore Band
Die Belgier Ashes veröffentlichten im August ihr neues Album via Farewell Records.

Ashes liefern auf Lost In A Haze ein starkes Hardcore Brett, dass musikalisch an einen Mix aus Wolf Down, Terror und Desolated erinnert. Jeder der mit mindestens einer der genannten drei Bands etwas anfangen kann, wird auch auf dem Debütalbum der Belgier seinen Gefallen finden.

Dem Hörer erwarten dort also knüppelharte Breaks, tief gestimmte Gitarren, eine Snare mit ordentlich Feuer und Vocals, die perfekt zum düster brutalen Gesamtbild passen. Die Produktion der Platte tut dabei ihr Übriges. Hardcore Freunde bleiben also keine Wünsche offen und können bedenkenlos zugreifen!

- Newsletter -
 

Lost In A Haze ist auf hübschen 12″ Vinyl in drei unterschiedlichen Versionen auf Farewell Records erhältlich. Das Album erschien über Genet Records zusätzlich als CD.

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Tracklist „Lost In A Haze“

1.    Lost In A Haze 01:17
2.    Love Is Lust 02:21
3.    No Way Out 01:52
4.    Send Me To Hell 02:09
5.    Wolves 02:20
6.    Turned To Stone 02:01
7.    Certain Death 02:31
8.    The Hammer Of Justice 02:11
9.    The Illusion Of Fear 02:11
10.    Pointing Fingers 02:13
11.    Wicked World 02:57

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Bewertung
85 %
Vorheriger BeitragDIE ZUSAMM-ROTTUNG: Neuer Song „Schachmatt“
Nächster BeitragDeluminator – Built To Kill ::: Review (2016)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein