Astronuts – Dark Matters (2021)
Astronuts – Dark Matters (2021)
- Werbung -
WTF Records

Da sind sie wieder in musikalischen Anklängen: die Neunziger. Zu der Zeit war ich ein Teenie, wie vermutlich auch die vier Herren der Mannheimer Band Astronuts. Damals fand ich Grunge prima, aber eben auch Pop-Punk und Skate-Punk aus Skandinavien oder Kalifornien. Das Quartett bringt wohl ähnliche musikalische Wurzeln mit, die ihren Sound sehr intensiv prägen.

Gegründet Ende 2018 von Mitgliedern der The Barbecuties und Spyhole veröffentlichen die Astronuts bald darauf ihre erste EP Spacement Mission. Seit September diesen Jahres ist nun auch das erste Album Dark Matters mit zehn sehr abwechslungsreichen Stücken erhältlich.

Astronuts (Pressebild)
Astronuts (Pressebild)

Breites Spektrum an Einflüssen prägt den Sound

Melodischer Punkrock im Geiste von Bands wie Good Riddance oder auch No Use For A Name trifft hier auf poppige Einflüsse und spricht sicher auch Fans von Gruppierungen wie Red City Radio oder The Menzingers an. Das breite Spektrum an musikalischen Einflüssen und die damit einhergehende Offenheit verleihen der Band ihren eigenen Sound. Schnelle und melodische Parts mit schönen Singalong Strecken wechseln sich mit eher melancholischen Downtempo Sequenzen ab.

- NEWSLETTER -

In tiefgründigen Texten werden die Zustände in unserer Gesellschaft kritisiert. Ebenso eröffnen sich intime Einblicke in innere Kämpfe um Verlust und Verzweiflung. Dies bleibt aber nicht im Dunkeln stehen sondern die Band motiviert weiterzumachen und den eigenen Weg weiterzugehen.

Starkes Klangbild auf hohem musikalischem Niveau

Musikalisch spürt man das hohe Niveau der vier Bandmitglieder. Starkes Schlagzeug und drückender Bass begleitet von runden Gitarrenharmonien bilden die solide Basis. Obendrauf kommen dann die mehrstimmigen Gesangarrangements, die mir an der Band besonders gut gefallen. Die so unterschiedlichen Stimmen sind perfekt aufeinander abgestimmt und ergänzen sich wunderbar zu einem starken Klangbild, das die Astronuts ausmacht. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Musik der Band.

Meine Top 4: Escapologies, I Defy, Time Flies und Leviathan.


Tracklist

  1. Light Upon Dark Matters
  2. I Defy
  3. Escapologies
  4. The Grand Detour
  5. Fate Left To The Waves
  6. Leviathan
  7. Drifters
  8. Hello Trouble
  9. Time Flies
  10. Siren Calls
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein