Start Bands Have Heart

Band: Have Heart

Have Heart (Photo by @marvin.krampe)

HAVE HEART kehren für 5 Shows zurück

Vier Shows in den USA und ein Auftritt auf dem Outbreak Fest.
Turnstile at Outbreak Fest 2022 © Nat Woods

Outbreak Fest 2024: Have Heart als weitere Band bestätigt

Außerdem mit dabei unter anderem Basement, Harms Way, Incendiary, Ceremony, Never Ending Game, End It, Mindforce und Poison The Well.
Mark von Truth Grip

10 Records Worth To Die For: #218 mit Mark (Truth Grip)

"Als ich im goldenen MySpace-Zeitalter den ikonischen Profilsong „New Friend Request" gehört habe, war ich sofort Feuer und Flamme für die Band."

HC-History mit STAY FREE – Wie alles begann #96

Stay Free werden im Januar ihre beiden ersten Alben auf LP veröffentlichen. Grund genug einmal nachzuhören, wie es bei ihnen eigentlich anfing.
Fiddlehead (Copyright by Deanie Chen)

FIDDLEHEAD kündigen neues Album „Death Is Nothing To Us“ an

Fiddlehead, die Band um Pat Flynn und Shawn Costa von Have Heart und Alex Henery von Basement, werden im August ein neues Album veröffentlichen.
Fischi

10 Records We Would Die For mit Fischi | #AFL03

"Comeback Kid hatten sofort einen Stein bei mir im Brett. Es dauerte dann einige Zeit, bis ich herausfand wer die Band war und bis mir irgendjemand einen USB-Stick mit 'Wake The Dead' zusteckte."
Eure Lieblings-HC-Punk Frontfrauen & -männer (All Photos by Sven Nöhren)

Die 20 besten Frontmänner/-frauen im Hardcore-Punk

Wir haben gefragt, ihr habt geantwortet. Das sind eure Lieblingssänger/innen!
Jacob Round von Pure Noise Records (Photo by Kat Nijmeddin)

HC History mit Jacob Round von Pure Noise Records – Wie alles begann #78

Die erste Show, die erste Platte und seine größten Einflüsse! Pure Noise Records wurde 2008 von Jacob "Jake" Round gegründet und ist mit einem...

Gerade angesagt

Vamachara (2019)

VAMACHARA gibt Auflösung bekannt

Bevor es soweit ist, stehen für die Band noch letzte Shows an.
Knocked Loose - You Won’t Go Before You’re Supposed To (2024)

Knocked Loose – You Won’t Go Before You’re Supposed To ::: Review (2024)

Brutale Riffs, blecherne Drums und Breakdowns im Überfluss. Also eigentlich alles wie immer, nur etwas größer.