Start Bands The Distillers

Band: The Distillers

The Distillers (2019)

THE DISTILLERS sagen Tour ersatzlos ab

„Aufgrund unvorhergesehener Umstände kann die Tour nicht durchgeführt werden. Rückerstattungen sind am Verkaufsort erhältlich.“

The Interrupters – Into The Wild ::: Review (2022)

The Interrupters liefern, was die gemeine Fangemeinde erwartet: Souveräner, eingängiger Punkrock mit stimmigen Reaggae- und 2-Tone-Einflüssen. Im Gesamten wirkt die Platte etwas poppiger als die Vorgängeralben, was keinesfalls stört.
Stefan von Arrow Minds und seine Lieblingsplatten

10 Records Worth To Die For: #172 mit Stefan (Arrow Minds)

Stabile Liste mit Propagandhi, Anti-Flag, The Distillers und mehr. Arrow Minds-Gitarrist Stefan und seine 10 Lieblingsplatten.
The Distillers (2019)

THE DISTILLERS geben weitere Deutschland-Show bekannt

The Distillers machen für einen zweiten Termin in der Hafenstadt Halt. Darüber hinaus stehen nächstes Jahr auch weitere Shows an.
The Distillers (2019)

THE DISTILLERS veröffentlichen Live-Album „Live In Lockdown“

Mit 9 Songs und einem Video zum Klassiker 'City Of Angels'.
The Distillers - Press (2019)

THE DISTILLERS verkünden Tour-Termine für 2022

Nächstes Jahr geht es hoffentlich in die Clubs!
Eure Lieblings-HC-Punk Frontfrauen & -männer (All Photos by Sven Nöhren)

Die 20 besten Frontmänner/-frauen im Hardcore-Punk

Wir haben gefragt, ihr habt geantwortet. Das sind eure Lieblingssänger/innen!
Hardcore-Punk-Alben aus dem Jahr 2003

50 Hardcore-Punk-Alben, die 2003 erschienen sind

Etwas Nostalgie – zurück ins Jahr 2003! Welche Alben aus der Liste hört ihr noch heute? Krass, wie viele starke Platten 2003 erschienen sind.
The Distillers - Press (2019)

THE DISTILLERS verkünden Tourtermine für 2021

Die ersten Europa-Shows seit ihrem Comeback!

Gerade angesagt

The Casualties (Photo by @nivu.pics)

THE CASUALTIES im Sommer 2024 auf große Euro-Tour

The Casualties spielen sich 2 Monate durch Europa. Los geht es auf dem Ain't Like You in Torgau.
Ranen und seine 10 Lieblingsplatten

10 Records Worth To Die For: #219 mit Ranen (Hammerhead, Serpent Eater, Morast)

"Während andere NYHC-Bands wie Sick Of It All oder auch die späteren Cro-Mags und so Schrott wie Madball, Kram gemacht haben, der offenkundig mehr „Musikfans“ ansprechen sollte, waren Sheer Terror musikalisch wie textlich schroff und abweisend. Nix da von wegen Unity. Das sagt und sagte mir sehr zu."