Carcosa ist eine im Jahr 2015 gegründete Hardcore Band, die zwei Jahre nach ihrem Demo ihre selbstbetitelte Debüt-EP auf ride+hun.music vorlegt. Dass drei der fünf Bandmitglieder bereit zuvor gemeinsam in einer Band aktiv waren und Daniel mit Blood For Betrayal bzw. Marc bei World Eater schon ordentlich herumgekommen sind und einiges an Erfahrung mitbringen, hört man der EP jederzeit an.

Während Hardcore das „Grundgerüst“ des Carcosa-Sounds ist, fließen diverse andere Einflüsse wie Metal, Sludge oder Doom in den Tracks mit ein, wodruch die EP sehr vielfältig daherkommt. Die Songstrukturen sind dabei alles andere als einfach gehalten.

Carcosa, dessen Bandname sich übrigens auf die erste Staffel von True Detective bezieht, klingt nicht wie jede x-beliebige Hardcore-Band und lässt sich mit ihrem Sound auch nicht in irgendeine vordefinierte Schublade schieben. Die EP ist einfach einmal etwas „anderes“. Die Jungs wissen selbst genau wie man klingen möchte und welche Stimmung auf der gesamten Spielzeit erzeugt werden soll; nämlich ein dunkle, durchweg negative. Erinnert so ein wenig an Integrity, Wolfbrigade und Downpresser.

Einziges Manko ist die Aufnahmequalität, bei der man noch einiges mehr aus den Songs hätte rausholen können.

- Werbung -
BDHW

Die EP ist als limitierte Tape-Version erschienen. Mehr über die Band erfahrt ihr in unserem Interview, dass wir mit Carcosa anlässlich ihrer Debüt-EP führen konnten.

Demons Run Amok - Fest

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben