Come Closer – Pretty Garbage ::: Review (2021)

Mit "Pretty Garbage" veröffentlichen Come Closer ein harmonisches Debut, welches besonders durch ausgefeilte Melodien und einen sympathischen D.I.Y.-Sound besticht.

0
Come Closer - Pretty Garbage (2021)
Come Closer - Pretty Garbage (2021)

Was hat eigentlich Jimmy Elmore, besser bekannt als J. Wang, im vergangenen Jahr gemacht? Normalerweise findet man diesen umtriebigen Gesellen bei Bands wie Dan Padilla, Tiltwheel oder Altaira, doch stattdessen hat er unter dem Namen Come Closer sein erstes Soloalbum aufgenommen, welches so heiter daherkommt, dass man jegliche Pandemie vergessen könnte.

Aufgenommen wurde Pretty Garbage (bis auf ein paar Schlagzeugspuren) im Hinterhaus von J. Wang, was wohl dazu geführt hat, dass die Platte so einen schönen, ausdrucksstarken Garagensound hat, welcher irgendwie an „die guten alten Zeiten“ erinnert. Leider liegt mir das Album nur digital vor, was sehr schade ist, da sich der Klang auf Vinyl sicher noch besser entfalten kann. Aber nichtsdestotrotz.

Der Sommer steht vor der Tür und genau so klingt Pretty Garbage. Melodische Midtempostücke, welche bei mir ohne große Mühe für gute Laune sorgen. Textlich geht es in erster Linie um Freundschaft, Liebe und Verlust. Neu ist das gewiss nicht, aber das muss es auch überhaupt nicht, wenn man bedenkt, dass das die Themen sind, um die es sich (bei uns allen) am Ende dreht. Der Gesang erinnert mich zeitweise stark an Ian Brown, welcher mit den Stone Roses im Vereinigten Königreich große Erfolge feiern konnte. Musikalisch bewegt man sich in ähnlichen Gefilden, wobei das Rad nicht neu erfunden, aber ausgezeichnet umgesetzt wird.

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Für einen kleinen Überraschungsmoment sorgt dann doch der Orgeleinsatz in Photograph, welcher sich hervorragend in den Song einbettet. Davon abgesehen ergeben die elf Stücke ein harmonisches Gesamtwerk, welches besonders durch ausgefeilte Melodien und einen sympathischen D.I.Y.-Sound besticht. Als Anspieltipp ist Never Say Goodnight zu nennen.

Freunde von den Beachheads oder den Downtown Struts dürften mit dem Album sicher ihre Freude haben. Bleibt nur zu hoffen, dass Pretty Garbage irgendwann auch live unter die Leute gebracht wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein