CRIM - 10 Anys Per Veure Una Bona Merda (2021)
CRIM - 10 Anys Per Veure Una Bona Merda (2021)
- Werbung -
Dedication Records

Crim – 10 Anys Per Veure Una Bona Merda (CD/LP – HFMN Crew/Pirate Press Records/Contra Records/Bcore – 2021)

Crim feiern ihr zehnjähriges Bandbestehen mit einem neuen Album.
Das Ganze kommt in zwei Versionen: Einmal als Doppelalbum, einmal als einfache Scheibe. Auf der Standardversion wurde jedes Lied mit anderen Gastmusikern eingesungen, bei der Doppelvariante gibt es die selben Songs nochmal ohne Gäste. Finde ich persönlich etwas unspannend.

CRIM (Photo by Marta Santalò Photo)
CRIM (Photo by Marta Santalò Photo)

Bei der Standardvariante hat sich die Band prominente Gäste wie Ivar von Kvelertak/The Good, The Bad And The Zugly, Sucker von Oxymoron/Bad Co. Projekt, Olga von The Toy Dolls oder Cecilia von The Baboon Show eingeladen. Das gibt der Platte einerseits stimmliche Vielfalt, andererseits ein Sampler-Feeling.
Musikalisch ist ist das Ganze ultra melodischer Streetpunk. Die Refrains sind durchweg komplett überladen mit Gangvocals, wie sie sonst meist bei irgendwelchen prolligen Hardcore-Bands zu finden sind. Oft funktioniert das wirklich auch sehr, sehr gut, im Laufe des Albums wird es dann jedoch recht vorhersehbar und monoton.

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Der Gitarrist ist unglaublich gut. Spätestens zu Beginn von Paper Boats wird das einem klar, der Anfang ist auch unglaublich gut und hebt sich von den anderen Songs stark ab.

An sich ein gutes Album, jedoch auch das Paradebeispiel, dass weniger oft mehr ist. Die Band ist gut genug sich nicht hinter großen Namen verstecken zu müssen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CRIM – 10 Anys Per Veure Una Bona Merda (2021)

CRIM - 10 Anys Per Veure Una Bona Merda (2021)
CRIM – 10 Anys Per Veure Una Bona Merda (2021)
  1. Welcome my Enemy w/Sucker (Oxymoron/Bad Co. Project)
  2. A Song and a Promise w/Olga (The Toy Dolls)
  3. Paper Boats w/Glory & Momo (Violets)
  4. Eternal Cold w/Guillermo (Angelus Apatrida)
  5. Our Father You Who Art in Hell w/Victor & Thomas (Lion’s Law)
  6. I Live my Life in Freedom w/Lukas (The Movement)
  7. Dead Horses w/Pablo (Deadyard)
  8. Free Falling w/Eirik, Mags & Ivar (The Good, The Bad and The Zugly/Kvelertak)
  9. Castles Made of Sand w/Ruben (La Inquisición) & Beni (The Gundown/Serpent)
  10. Blue Blood, Red Sky w/Cecilia (The Baboon Show)
- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein